Die Forschungsgemeinschaft auf der Messe in Sindelfingen

(hs - 23. Oktober 2016) Die Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke wird auch in diesem Jahr wieder auf der mehr Sindelfinger Messe präsent sein. Ihr Informationsstand befindet sich im Obergeschoss - A 47 - und wird an allen drei Tagen, von Donnerstag, dem 27. Oktober, bis Samstag, dem 29. Oktober, während der Öffnungszeiten besetzt sein.  

 

Sie erfahren bei uns alles über das Forschungs- und Sammelgebiet Tag der Briefmarke und verwandte  Themen. Wir erörtern mit Ihnen aber auch gerne Fragen der Organisation von Veranstaltungen zu diesem Festtag der Briefmarkensammler und Philatelisten. Sie finden bei uns auch Gesprächspartner, wenn Sie sich darüber unterhalten wollen, was man beim Sammeln und Präsentieren dieses Themas beachten kann.

 

 Wir halten für Sie lesenswertes Informationsmaterial bereit, darunter eine Broschüre über das Jubiläum 80 Jahre Tag der Briefmarke in Deutschland.

Auf Wiedersehen in Sindelfingen!

Nach oben

Sonderstempelstelle Bonn ab dem 1. Oktober 2016 geschlossen

(hs - 29. September 2016) Die Sonderstempelstelle Bonn der Deutschen Post AG ist ab dem 1. Oktober 2016 geschlossen. Deshalb gibt es ab dem 1. Oktober 2016 unter der Anschrift Am Propsthof 94, 53121 Bonn, keine Sonderstempelstelle mehr und es werden deshalb dort auch keine Sonderstempelungen mehr durchgeführt.

Ersttagsstempel zu Neuausgaben von Postwertzeichen, Erstverwendungsstempel und Sonderstempel der Zentrale, alle mit Ortsangabe BONN im Stempel, werden künftig in der Filiale am Post-Tower, Charles-De-Gaulle-Str.20, 53113 Bonn, auf unmittelbar dort persönlich vorgetragenen Wunsch abgegeben. Ebenfalls sind dort vor Ort Abschläge von Dauerstempeln BONN mit dem Motiv Beethoven, Tagesstempeln BONN und Dauerstempeln BONN mit dem Motiv Post-Tower zu erhalten.

Die Öffnungszeiten der Filiale: Montag bis Freitag: 08.00 Uhr bis 17.00 Uhr, Samstag: 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Bitte keine schriftlichen Stempelaufträge zusenden. Die Postfiliale im Post-Tower führt keine schriftlichen Stempelaufträge aus.

Für schriftliche Stempelaufträge liegen alle oben genannten Stempel bei der Sonderstempelstelle Weiden bereit. Schriftliche Stempelaufträge zu den oben genannten Stempeln sowie zu Sonderstempeln aus den Leitzonen 4, 5 und aus den Leitregionen 30 bis 35 sind an die Sonderstempelstelle Weiden zu senden.

 

Postanschrift

Deutsche Post AG

Niederlassung Privatkunden/Filialen,

Sonderstempelstelle

92627 Weiden

 

Frachtanschrift

Deutsche Post AG

Niederlassung Privatkunden/Filialen,

Sonderstempelstelle

Franz-Zebisch-Str. 15

92637 Weiden

 

Da Abweichungen möglich sind, bittet die Deutsche Post Philatelie darum, die Hinweise für schriftliche Stempelaufträge bei der jeweiligen Veröffentlichung der Stempel unbedingt zu beachten. 

Nach oben

Jahrestreffen der Forschungsgemeinschaft in Frankfurt am Main vom 30. September bis zum 3. Oktober 2016

Das Jahrestreffen 2016 der Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke im BDPh findet vom 30. September 2016 bis zum 3. Oktober 2016 in Frankfurt am Main statt. Der Rahmen dafür ist die Veranstaltung des BDPh-Mitgliedsverbandes Hessen, Rhein-Main-Nahe zum Tag der Briefmarke und die Deutsch-Koreanische Freundschaftsausstellung. Der Termin für die Mitgliederversammlung ist der Sonnabend, der 1. Oktober, um 14 Uhr, im Bürgerhaus Saalbau Ronneburg, Gelnhäuser Str. 2, 60435 Frankfurt am Main, im Clubraum 2.

 

Nach oben

Trauer um Benno Groß (1933 - 2016)

Benno Groß auf der Messe in München im März 2016

 

Am 4. Juli 2016 starb Benno Groß, Kirchseeon, im Alter von 82 Jahren.

 

Die Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke verliert einen ihrer Mitbegründer vom 25. November 1984 und ihr Ehrenmitglied. Er war unser zweiter Vorsitzender von 1990 bis 1998 und danach bis 2002 1. Vorsitzender unseres Vereins.

 

Benno Groß hat sich um die Pflege des traditionsreichen Tages der Briefmarke und des Forschungs- und Sammelgebietes Tag der Briefmarke außerordentlich verdient gemacht.

 

Die deutsche Philatelie, die bayerische ohnehin, wird Benno Groß, den tatkräftigen, sachkundigen und heiteren Philatelisten sehr vermissen.

 

Mit den Angehörigen in Trauer verbunden,

in dankbarem Gedenken

Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke e.V.

im Bund Deutscher Philatelisten e.V.

Nach oben

Die Forschungsgemeinschaft auf der Messe in Essen

(hs - 25. April 2016) Die Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke im BDPh wird auf der mehr 26. Internationalen Briefmarken-Messe in Essen vom 12. bis zum 14. Mai 2016 mit einem Informationsstand vertreten sein. Sie ist am Stand mehr A 22 zu finden.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und stehen Ihnen gerne für Fragen zum Forschungs- und Sammelgebiet Tag der Briefmarke zur Verfügung. Sie können uns freilich bei der Gelegenheit auch helfen, um einige offene Fragen zu klären, die wir auf unserer Seite mehr Sammlerkontakte präsentieren.

 

Herzlich Willkommen!

Die Forschungsgemeinschaft auf der Messe in München

(hs - 28. Februar 2015) Die Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke wird auf der 19. Internationalen Briefmarken-Börse in München mit einem informations-Stand vertreten sein. Wir sind am Stand AG 13 zu finden.

 

Während der drei Messetage, vom Donnerstag, dem 3. März 2016, bis zum Samstag, dem 5. März 2016, sind wir während der Öffnungszeiten für Sie da, um Fragen zu unserem Forschungs- und Sammelgebiet aber auch zu Möglichkeiten, eine Veranstaltung zum Tag der Briefmarke zu gestalten, mit Ihnen zu erörtern.

 

Schauen Sie vorbei, wir freuen uns auf Sie.

Der Beleg zum Jubiläum - 80 Jahre Tag der Briefmarke

 

Wie er zu bekommen ist, steht in unserer Rubrik mehr "Angebote: Belege"

 

Nach oben

Zum Herunterladen – Kostenlose Broschüre: Wie der Tag der Briefmarke entstand

(hs - 4. Januar 2016) Vor 80 Jahren, am 7. Januar 1936, fand mit einer zentralen Veranstaltung in Berlin der erste Tag der Briefmarke in Deutschland statt. Die Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke im Bund Deutscher Philatelisten bietet aus diesem Anlass Vereinen und Verbänden an, eine Broschüre zur Entstehung und Entwicklung des Tages der Briefmarke kostenlos zu nutzen. 

 

Ziel dieses Angebotes ist es, Werbemaßnahmen zu unterstützen und einen Beitrag zur Pflege des Festes der Briefmarkensammler und Philatelisten in aller Welt zu leisten. Die mehr Broschüre steht als PDF-Datei zur Verfügung. Sie ist für das Format DIN A 5 vorgesehen und hat einen Umfang von 12 Seiten. 

 

Voraussetzung für die Nutzung ist, dies und den Anlass dafür über info@tag-der-briefmarke.org mitzuteilen sowie nach Drucklegung ein Belegexemplar an den 1. Vorsitzenden, Claus Bellgardt, Hülsdonker Str. 40, 47441 Moers, zu schicken. 

 

Die 12 Seiten der Broschüre sollen unverändert übernommen werden; zusätzliche vereins- oder verbandsspezifische Seiten sind selbstverständlich möglich.

 

Nach oben

Vor 80 Jahren: Der weltweit erste Tag der Briefmarke in Wien

(hs - 28. Dezember 2015) Der weltweit erste Tag der Briefmarke fand vor 80 Jahren in der österreichischen Hauptstadt Wien am 1. Dezember 1935 statt.

 

Der „Verband Österreichischer Philatelisten-Vereine“ war Mitglied im „Bund Deutscher Philatelisten-Verbände (im In- und Auslande)“. Wie es dennoch dazu kam, dass die organisierten österreichischen Philatelisten ihren Tag der Briefmarke als erste feierten, schildert ein Beitrag in der Zeitschrift der Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke im Bund Deutscher Philatelisten, „Der Bote“, Heft 52, der aus Anlass der achtzigsten Wiederkehr dieses Ereignisses von der Forschungsgemeinschaft mehr hier öffentlich zugänglich gemacht wird.

 

 

Quelle: Wiener Bilder vom 8.12.1935

Gute Wünsche und liebe Grüße

Liebe Leserin. lieber Leser,

 

Ihnen und den Ihren wünschen wir Feiertage mit allem, was Sie brauchen, damit Weihnachten ein schönes Fest für Sie wird. Und fürs neue Jahr viel Glück, eine stabile Gesundheit und ein schönes Leben weit weg von allem Übel. Schließlich – die Zeiten sind jetzt so, dass uns das einfällt: den Frieden, den wir zum Leben brauchen.

 

Wir vermuten mal, dass nicht nur die Liebhaber des Tages der Briefmarke darauf gespannt sind, welches Markenmotiv es aus diesem Anlass 2016 in Deutschland geben wird. Das Thema wird nämlich der "Liebesbrief" sein. Dazu hat es in aller Welt schon manche liebevolle Marke gegeben. In Polen beispielsweise gab es eine zum Liebesbrief und eine mit dem klassischen Liebesbekenntnis "Ich liebe Dich".

Es wäre schön, wenn es bei uns eine Marke wird, die Lust macht, einem geliebten Menschen einen Brief zu schreiben.

Deshalb wünschen wir Ihnen zum Fest noch und fürs ganze nächste Jahr, dass es für Sie ein Leichtes ist, der Aufforderung auf einer südafrikanischen Marke zum Thema zu folgen: Schick einen Brief an jemanden, den Du liebst. (Send a letter to a loved one.) 

Gute Wünsche also und schöne Grüße 

Ihre

Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke 

 

Nach oben

Heft 57 der Zeitschrift "Der Bote" erschienen

(hs - 14. Dezember 2015) Neu erschienen ist das Heft 57 der Zeitschrift der Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke , "Der Bote". Informationen zum Inhalt und zu den Bezugsmöglichkeiten sind mehr hier zu finden.

 

Nach oben

Die Forschungsgemeinschaft auf der Internationalen Briefmarken-Börse in Sindelfingen

(hs - 19. Oktober 2015) Die Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke wird in diesem Jahr wieder auf der mehr Sindelfinger Messe präsent sein. Ihr Informationsstand befindet sich im Obergeschoss - A 33 - und wird an allen drei Tagen, von Donnerstag, dem 29. Oktober, bis Samstag, dem 31. Oktober, während der Öffnungszeiten besetzt sein. Zahlreiche Informationen zur Messe finden sich im September-Heft von mehr "SÜDWEST AKTUELL".

 

Sie erfahren bei uns alles über das Forschungs- und Sammelgebiet Tag der Briefmarke und verwandte philatelistische und philateliegeschichtliche Themen. Wir erörtern mit Ihnen aber auch gerne Fragen der Organisation von Veranstaltungen zu diesem Festtag der Briefmarkensammler und Philatelisten. Sie finden bei uns aber auch Gesprächspartner, wenn Sie sich darüber unterhalten wollen, was man beim Sammeln und Präsentieren dieses Themas beachten kann.

 

Auf Wiedersehen in Sindelfingen!

Belege, Marken und Stempel im Angebot der Forschungsgemeinschaft

(hs - 6. September 2015) Die Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke im BDPh veranstaltet ihr Jahrestreffen 2015 vom 18. bis zum 20. September 2015 in Hennef im Zusammenhang mit dem Tag der Briefmarke des BDPh-Mitgliedsverbandes Niederrhein. An diesem Wochenende findet in Hennef auch das Stadtfest statt.

 

Aus Anlass des niederheinischen Tages der Briefmarke gibt der veranstaltende Briefmarkensammlerverein Stadt Hennef 1981 e.V. einen Schmuckumschlag heraus. Nähere Informationen darüber und die Möglichkeiten, ihn zu beschaffen, sind mehr hier zu finden.

 

Während ihres Jahrestreffens hält die Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke im BDPh ihre 31. Mitgliederversammlung ab. Aus diesem Anlass gibt es zur Erinnerung einen mehr Schmuckumschlag. Daneben erscheint eine Briefmarke individuell, die sich auch für Belege zur Dokumentation anderer Veranstaltungen zum Tag der Briefmarke eignet. Eine Marke kostet 2,50 €; dazu kommen die Portokosten für die Zusendung. Informationen bei mehr helmut.stuemmer(at)t-online.de

 

Zuschlagsmarke, Ersttagssonderstempel, Ganzsache und Sonderstempel Tag der Briefmarke 2015

(hs - 29. Juli 2015) In ihrer neuesten Ausgabe mehr 16/2015 von "Stempel & Informationen" vom 31. Juli 2015 hat die Deutsche Post Philatelie die Zuschlagsmarke zum Tag der Briefmarke 2015 und die Ersttagssonderstempel Berlin und Bonn veröffentlicht.

 

Angekündigt sind dort auch eine Ganzsache mit dem Eindruck der Marke zum Philatelistentag in Gotha und ein Gothaer Sonderstempel zum Tag der Briefmarke am 4. September 2015.

Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarken in Essen

(hs - 6. Mai 2015) Auch in diesem Jahr ist die Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke im Bund Deutscher Philatelisten wieder auf der Messe in Essen präsent. An den Öffnungstagen der mehr 25. Internationalen Briefmarken-Messe vom 7. bis zum 9. Mai 2015 ist sie im Bereich der Arbeitsgemeinschaften am mehr Informationsstand R zu finden. Dort steht auch der Vorsitzende der Forschungsgemeinschaft, Claus Bellgardt, für Informationen zur Verfügung.

Tag der Briefmarke in der Schweiz 2015

(hs - 7. Februar 2015) Das Schweizer Sonderpostwertzeichen zum Tag der Briefmarke 2015 ist ein Sonderblock mit Verkaufszuschlag zu 1,50 SFr. Der Ausgabetag ist der 12. November 2015. Wie üblich erscheint am selben Tag auch eine Bildpostkarte zu 2,50 SFr. Das Motiv beider Ausgaben wird sicherlich der Stadt Bulle gewidmet sein, denn dort wird am Donnerstag, dem 26. November 2015, der Schweizer Tag der Briefmarke begangen.

Nach oben

Tag der Briefmarke in Österreich 2015

(hs - 2. Februar 2015) Das Postwertzeichen zum Tag der Briefmarke in Österreich erscheint am 18. Juni 2015. Es wird in Form eines 6er mehr Kleinbogens im Frankaturwert von 2,88 € + 1,44 € Zuschlag je mehr Marke herausgegeben. 

 

Präsentiert wird die Marke auf der mehr ÖVERBRIA 2015 in Tulln an der Donau im dortigen Minoritenkloster am Donnerstag, dem 18. Juni 2015, um 10 Uhr. Das Motiv des Postwertzeichens wird Bezug zu Niederösterreich und zu Tulln haben. Es wird in einer Stückzahl von 480 000 aufgelegt.

Nach oben

Sonderpostwertzeichen zu den Tagen der Briefmarke 2015 und 2016

(hs - 18. Januar 2015) Das deutsche Sonderpostwertzeichen zum Tag der Briefmarke 2015 wird turnusgemäß eine Zuschlagsmarke mit dem Wert 62 + 30 Cent sein. Sie wird ein Motiv zum Jubiläum mehr 175 Jahre Briefmarke zeigen, das an das Erscheinen der "One Penny Black" in Großbritannien im Jahre 1840 - der weltweit ersten Briefmarke - erinnert. Der Ausgabetag der Marke wird der 1. September 2015 sein. 

 

Der Beirat hat dem Bundesministerium für Finanzen empfohlen, im Jahre 2016 in der Serie "Tag der Briefmarke" ein Postwertzeichen zum Thema "Liebesbriefe" herauszugeben.

Nach oben

(hs 1. Januar 2014) Seit mehr 30 Jahren besteht die Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke im Bund Deutscher Philatelisten. Seit 30 Jahren widmet sie sich der Dokumentation, Erforschung und Pflege dieses philatelistisch und zeitgerschichtlich bedeutsamen Sammelgebietes.

 

Wir freuen uns auf Ihre Fragen zu unserem Sammelgebiet und auf Ihren Besuch auf unserer Seite. Scheuen Sie sich bitte nicht, uns für Ihre Fragen in Anspruch zu nehmen. mehr info(at)tag-der-briefmarke.org  Ganz nebenbei: Wenn Sie als Mitglied zu uns kommen, werden Sie sich wohl und gut aufgehoben fühlen.

Nach oben

Zeppelin-Flug mit BDPh-Post in Lindau am 28. September 2014

Alle Fotos: Heuberger

(hs - 7. Oktober 2014) Der vom BDPh aus Anlass der Aktion "Lindauer Bote" zum Tag der Briefmarke in Deutschland 2014 angebotene Rundflug über den Bodensee am 28. September 2014 wurde zunächst auf 11 Uhr verschoben, musste wegen des schlechten Wetters aber schließlich abgesagt werden.

 

Die vom Bund Deutscher Philatelisten in seiner Beleg-Edition angebotene Zeppelin-Post wurde aber doch geflogen. Nach Wetterbesserung später am Tag nahm Wolfgang Heuberger, Vorsitzender des Philatelisten-Clubs Wolfsburg und Umgebung die Post auf Bitten des BDPh-Vorsitzenden, Uwe Decker, auf seinem Zeppelinflug mit.

 

Sammler, die bestellt haben, können sich freuen; Die Zeppelin-Post kommt - geflogen.

Beleg-Angebot "Lindauer Bote" des BDPh veröffentlicht

 

(hs - 22. September) Jetzt hat auch der mehr BDPh auf der Startseite seines Internetauftrittes sein vielfältiges Beleg-Angebot zum "Lindauer Boten" veröffentlicht.


Nach oben

Ganzsache "Lindauer Bote" mit Zudruck Inselstadt Lindau von der Deutschen Post

 

(hs - 22. September) Gerade noch rechtzeitig vor den vielversprechenden und sicherlich viel besuchten Ereignissen in Lindau, am Samstag, dem 27. September 2014, hat die Deutsche Post ihre Zudruckganzsache mit dem eingedruckten Wertzeichen "Lindauer Bote" fertiggestellt. Der Zudruck zeigt die Inselstadt Lindau und ist offenbar so platziert, dass neben dem Markenbild auch noch das Cachet oder ein R-Zettel Platz hat.

 

Der in einer Auflage von 2 000 Exemplaren hergestellte Briefumschlag ist ab 27. September 2014 für 2 € bei den Teams "Erlebnis: Briefmarken" im Verkauf - nicht nur in Lindau.

 

 

Ganzsache "Lindauer Bote" in Weiden "in Kürze wieder verfügbar"

 

(hs - 18./26 September 2014) Die Versandstelle der Deutschen Post-Philatelie in Weiden macht Interessenten für den Kauf der Ganzsache mit dem Markeneindruck "Lindauer Bote" seit Donnerstag, dem 18.  September 2014,  auf ihrer mehr Website wieder Hoffnung: "Artikel in Kürze wieder verfügbar. Liefertermin siehe Schritt 4 Warenkorb."

 

Am Nachmittag dieses Tages erfuhr der hoffnungsfrohe Besteller beim Schritt 4, er könne mit einem Liefertermin zwischen dem 2. und dem 7. Oktober rechnen. Er weiß jetzt, wie die Philatelie bei der Deutschen Post "Kürze" definiert. Nur gut, dass Briefmarkensammler und Philatelisten Steher sind und einen langen Atem haben.

 

Erfreulicherweise melden uns Sammler, dass Sendungen aus der Nachdruck-Tranche schon vor den Lindauer Ereignissen am 27. September eingetroffen sind.

Noch gar nicht erschienen und in Weiden schon nicht mehr verfügbar

 

(hs -  13./15. September 2014) Die Deutsche Post-Philatelie meldet auf ihrer Website, dass die Blankoganzsache "Lindauer Bote", die ab dem 27. September 2014 erhältlich sein sollte, in Weiden derzeit nicht mehr verfügbar ist.

 

Die "Erlebnis:Briefmarken"-Teams haben unabhängig von Weiden Vorräte, die ab dem 27. September in den Verkauf kommen.

Ganzsache Lindauer Bote mit Zudruck erhältlich

 

(hs - 2. September 2014)  Die Ganzsache der Deutschen Post mit dem eingedruckten Wertzeichen „Lindauer Bote“  versieht die Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke im BDPh mit einem Bild, das zum Motiv der Marke passt. Einsetzbar zur philatelistischen Dokumentation aller Veranstaltungen zum Tag der Briefmarke in den BDPh-Mitgliedsverbänden, harmoniert die Abbildung auch mit dem Sonderstempel, der anlässlich der Veranstaltung in Lindau, am 27. September 2014, eingesetzt wird.

 

Der Zudruck zeigt eine Lädine vor der Lindauer Jakobskirche. Mit diesem Schwerlast-Segelschiff hat der Lindauer Bote seine Post übern Bodensee nach Fußach transportiert. Das ist die erste Teilstrecke auf seinem langen Weg nach Mailand gewesen. Die Jakobskirche steht nicht mehr. Lindau war 1806 Teil des neuen Königreiches Bayern geworden, dessen Herrscher Maximilian I. befand, dass die wichtigste Hafenstadt seines Reiches eine neue Hafenanlage brauche. Den Bauarbeiten musste 1810/11 die malerische Jakobskirche an der Römerschanze weichen. 

 

Über dem Zudruck ist Platz für einen R-Zettel, aber auch für das in Lindau abgeschlagene Cachet.

 

Der Umschlag ist ungebraucht zum Preis von 2,00 € und als gelaufener Beleg mit Lindauer SST und Cachet  vom 27. September 2014 für 2,50 € je Stück, jeweils zuzüglich Porto, beim Neuheitenwart der Forschungsgemeinschaft erhältlich. Bestellung und Kontakt: 

Helmut Stümmer, Postfach 11 02 22, 97029 Würzburg, mehr helmut.stuemmer(at)t-online.de

mehr 
.

Umschlag und Briefmarke individuell für den Lindauer Boten aufgelegt

 

(hs - 9. August 2014) Zur Dokumentation der Veranstaltungen zum Tag der Briefmarke in Deutschland 2014 und zur Erinnerung an den Lindauer Boten gibt die Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke im BDPh einen Schmuck-Briefumschlag heraus und legt eine Briefmarke individuell auf.

 

 

 

Auf dem Umschlag ist ein Säumerzug zu sehen; so kam der Lindauer Bote auf dem Weg von Lindau nach Mailand, die Via Mala und den Splügenpass nutzend, über die Alpen.

 

Die Briefmarke individuell zu 60 Cent zeigt den Aufbau einer Lädine und den Umriss des Bodensees. Auf heutigem deutschem Gebiet war der Bote auf dem Bodensee rund  zwei Stunden von Lindau nach Fußach in Vorarlberg unterwegs. Häufig nutzte er als Transportmittel Lädinen, die schweren, auf dem Bodensee verkehrenden Lastsegelschiffe. Von Lindau aus beförderte der Bote also Lädinen-Post. 

 

Die Umschläge sind zum Preis von 1,00 €, die Marken für 2,50 € je Stück, ein ganzer Bogen besteht aus 20 Marken, beim Neuheitenwart der Forschungsgemeinschaft erhältlich. Portokosten kommen hinzu. Bestellung und Kontakt: Helmut Stümmer, Postfach 11 02 22, 97029 Würzburg, mehr helmut.stuemmer(at)t-online.de .

 

Nach oben

"Lindauer Bote" auch als Ganzsache - Eine Information des BDPh

 

(BDPh - 25. Juli 2014) Mit Spannung wird die Markenausgabe „Tag der Briefmarke“ am 1. September erwartet. Steht doch gerade diese Ausgabe im Mittelpunkt der internationalen Veranstaltung am 27. September in Lindau, die den Rahmen einer klassischen Markenübergabe bei weitem sprengt. BDPh-Mitglieder sind über die Zeitschrift mehr „philatelie“ bestens informiert.

 

In Abstimmung mit der Deutschen Post konnte Vizepräsident Alfred Schmidt erreichen, dass die Ganzsache mit dem Marken Motiv ihren Ersttag am 27. September bekommt. Somit können alle Sammler in Lindau vor Ort echt laufende Ersttagsbriefe mit den entsprechenden Stempeln gestalten. Der BDPh wird mit seiner Belege-Edition für alle Daheimgebliebenen die Belege vorbereiten, damit niemand leer ausgeht.

 

Für die Busrundfahrt (Preis 25,- Euro) zu allen Sonderpostämter in der Region sind im mittlerweile zweiten gecharterten Bus nur noch 16 Plätze frei. Eine Gelegenheit, mit Ihrer Familie und Freunden eine schöne Tagesfahrt in die schönsten Ecken der Bodenseeregion zu unternehmen.

 

Anmeldungen bei: Julia Rüffer, Tel.: 0228/30858-10, Email: j.rueffer@bdph.de

Nach oben

Das Motiv des Postwertzeichens zum Tag der Briefmarke in Deutschland 2014: Der Lindauer Bote

 

(hs - 1. Januar 2014) Das diesjährige Sonderpostwertzeichen zum Tag der Briefmarke in Deutschland wird am Montag, dem 1. September 2014, erscheinen. Sein Motiv wird der "Lindauer Bote" sein, dargestellt wahrscheinlich durch eine Postkutsche.

 

Der Lindauer Bote, öfters auch Mailänder oder Fussacher Bote genannt, transportierte über viele Jahrhunderte bis 1826 Post, Waren und Reisende in fünfeinhalb Tagen von Lindau am Bodensee nach Mailand und auf dem umgekehrten Weg. Dabei durchquerte er von Deutschland aus Gegenden in Österreich, Liechtenstein, der Schweiz und Italien. Außer Italien beteiligen sich diese Länder an einer Gemeinschaftsausgabe mit dem Motiv des mehr Lindauer Boten.

Nach oben

Das OK WIPA erinnert sich auch 2013: Die Tage der Briefmarke in Österreich 1947 bis 1949

Bezug: OK WIPA, Herr Schausberger, Getreidemarkt 1, 1060 Wien, Österreich

(hs - 31. Dezember 2013) Erfreulicherweise erinnerte sich auch im Jahre 2013 der österreichische Briefmarkensammler-Verein OK WIPA an vergangene Tage der Brfiefmarke in Österreich. Eine Veranstaltung in Wien am 13. Dezember 2013 erinnerte mit personalisierten Marken und attraktiven Belegen an die Tage der Briefmarke in Österreich in den Jahren 1947 bis 1949.

Nach oben

Saxonia unter Dampf – Die besondere Weihnachtspost

Sie möchten, dass ein mit der Saxonia frankierter Brief, der mit der Christkindlesbahn befördert worden ist, direkt zu Ihnen oder zu einem angenehmen Mitmenschen nach Hause geschickt wird?

Kein Problem!

Der Museumsverein Schwäbische Albbahn wird am 24. Dezember 2013 um 11 Uhr und 14 Uhr mit dem Christkindleszug durch das weihnachtliche Schandental von Münsingen nach Schelklingen fahren. Mit im Zug sind das Christkind und der „Pelzmärte“, der heilige St. Martin, der im Schwäbischen und im Fränkischen an Weihnachten das Christkind begleitet. Die Sammlerpost wird im Gepäckwagen transportiert, anschließend an die Sonderstempelstelle Himmelstadt weiter geleitet und dann dem angegebenen Empfänger direkt zugestellt.

Senden Sie einfach bis zum 19.Dezember.2013 eine E-Mail mit der/den Empfänger-Anschrift(en) (nur Adressen in Deutschland sind möglich) an mehr info(at)bdph.de und überweisen Sie 3,00 Euro pro Beleg auf folgendes Konto:

Kontoinhaber: Bund Deutscher Philatelisten
Bankleitzahl: 577 513 10
Kreditinstitut: Kreissparkasse Ahrweiler
Kontonummer: 410 209
Verwendungszweck: Christkindlesbahn
(IBAN: DE03 5775 1310 0000 4102 90; BIC: MALADE51AHR)

Mit dieser Briefbeförderung unterstützen Sie die „Stiftung zur Förderung der Philatelie und Postgeschichte“ und damit Projekte der Philatelie von der Jugendarbeit bis hin zu Veranstaltungen von Briefmarkensammler-Vereinen.

Seien Sie vom Anfang an dabei: Mit der Nummer 1 der BDPh-Belege-Edition, die mit dieser Aktion startet und im Jahr 2014 fortgesetzt wird.

Machen Sie sich selbst, einem Sammlerfreund oder jemandem anderem, den Sie mögen. eine kleine philatelistische Weihnachtsfreude!
Mit einem kleinem Plus - Großes bewegen.

Faszination Eisenbahn - Faszination Briefmarke

(hs 24. Oktober 2013) Diese Briefmarke erinnert an den Bau der ersten im Alltag einsatzfähigen deutschen Dampflokomotive Saxonia im Jahre 1838, also vor 175 Jahren. Gebaut worden ist sie von Johann Andreas Schubert im sächsischen Übigau und eingesetzt wurde sie auf der ersten deutschen Ferneisenbahn-Strecke von Leipzig nach Dresden. Daher der Name Saxonia. mehr Hier ist ein wenig mehr darüber zu erfahren.

 

Briefmarkensammler und Philatelisten feiern jedes Jahr einen Tag der Briefmarke, um über ihr Freizeitvergnügen zu informieren. Dazu erscheint in Deutschland jährlich eine Briefmarke, die an bedeutende postgeschichtliche Ereignisse erinnert.

 

In diesem Jahr ist es die Marke mit dem Motiv der Saxonia. Sie hat einen Frankaturwert von 58 Cent, man kann sie also für einen innerdeutschen Standardbrief bis 20 Gramm benutzen. Insgesamt kostet sie 85 Cent, weil für sie ein Zuschlag von 27 Cent erhoben wird, mit dem man Gutes tut. Denn die Zuschlagserlöse gehen an die "Stiftung zur Förderung der Philatelie und Postgeschichte". Die unterstützt beispielsweise die Bewahrung postgeschichtlicher Dokumente - und die sind ja auch immer heimatgeschichtlich wertvolle Zeugnisse.

 

Die hübsche Saxonia auf der Briefmarke ist jetzt schon bei Ihrer Post erhältlich.

 

Die Saxonia hält in Schneverdingen

 

Die Saxonia kommt aber auch nach mehr Schneverdingen, zur Mitgliederversammlung der Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke am 9. November und zum niedersächsischen Tag der Briefmarke am 10. November 2013, wo diese Marke an beiden Tagen bei einem Sonderpostamt erhältlich ist. Das Sonderpostamt hat in der Freizeitbegegnungsstätte (FZB), Verdener Str./Auf dem Eck 2, am Sonnabend, dem 9. Novemer von 10-13 Uhr geöffnet und am Sonntag, dem 10. November, von 10-16 Uhr.

 

Besonders gut macht sich die Briefmarke auf einem Schmuckbriefumschlag der Forschungsgemeinschaft, auf dem die Saxonia abgebildet ist.

 

 

Den Umschlag kann man an beiden Veranstaltungstagen vor Ort an einem Stand der Forschungsgemeinschaft für 1,50 € kaufen. Man kann ihn aber auch bestellen, und zwar bei mehr helmut.stuemmer(at)t-online.de. Wer nicht nach Schneverdingen kommen kann, hat die Möglichkeit, sich bei ihm auch einen Brief entweder blanko zuzüglich Porto oder an eine mitgeteilte Anschrift mit Marke und Stempel schicken zu lassen; pro adressiertem Brief kostet das 2,50 €. 

 

Der Sonderstempel aus Anlass der Mitgliederversammlung der Forschungsgemeinschaft mit Datum vom 9. November 2013 zeigt einen Postboten, der um 1900 seinen Dienst in Schneverdingen versah. Den gibt es beim Sonderpostamt in der FZB.

 

 

 

Faszination Tag der Briefmarke

 

Wir laden Sie ein, sich über den Tag der Briefmarke während der Veranstaltung in Schneverdingen zu informieren. Dazu gibt es viele Gelegenheiten.

 

Am Freitagabend, dem 8. November 2013, ab 18 Uhr, sind wir in unserem Standquartier anzutreffen, dem Hotel Haus Hubertus, in der Hansahlener Dorfstr. 17a. Dort sehen wir uns gemeinsam ein 50minütiges Video an, das zum 50. Jubiläum des Tages der Briefmarke 1986 entstanden ist. Herzlich willkommen, wenn Sie mitschauen wollen.

 

Am Sonnabend und Sonntag, während der Öffnungszeiten des Sonderpostamtes, gibt es in der Freizeitbegegnungsstätte eine Ausstellung zu sehen, die der gastgebende Verein der Briefmarken- und Münzensammler Schneverdingen von 1983 e. V. anläßlich seines 30-jährigen Jubiläums organisiert hat. Dort werden einige Exponate zum Thema Tag der Briefmarke zu sehen sein. Sie werden uns als Gesprächspertner finden, wenn Sie das wollen.

 

Am Sonntag ab 11 Uhr, im Rahmen der Festveranstaltung des Verbandes Niedersächsischer Philatelistenvereine zum Tag der Briefmarke, die unter der Schirmherrschaft der Frau Bürgermeisterin Meike Moog-Steffens steht, gibt es einen Festvortrag mit Präsentation über die Entstehung und Entwicklung des Tages der Briefmarke in Deutschland.

 

Kommen Sie vorbei, wir freuen uns auf Ihren Besuch. 

 

Zögern Sie bitte nicht, uns in Anspruch zu nehmen, wenn Sie Fragen haben: mehr info(at)tag-der-briefmarke.org

Nach oben

Heft 55 der Zeitschrift "Der Bote" erschienen

(hs - 29. Oktober 2013) Das mehr Heft 55 der Zeitschrift der Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke im Bund Deutscher Philatelisten, "Der Bote", ist erschienen. Das sind die Beiträge:

 

Dokumentation

Die  Tage der  Briefmarke in Österreich 1935, 1936 und

1937 im Bild                                                                  5

 

Kurzbericht

Ein Beleg vom Tag der Briefmarke in Stettin 1936:

Ein sammelwürdiger Knochen                                       13

 

Kurzbericht

Tag der Briefmarke in Palästina:

Tel Aviv 15. bis 17. Dezember 1945                               17

 

Kurzbericht

Der Tag der Briefmarke in Italien:

Lucca am 13. und 14. November 1948 

Rimini am 4. September 1949                                       21

 

Kurzbericht

Der Tag der Briefmarke in Neuburg a. d. Donau am

8. Januar 1939: Die Briefmarkensammlervereinigung

Neuburg-Rain wird gegründet                                        28

 

Forschungsbericht

Vor 175 Jahren zwischen Berlin und Potsdam:

Die Post fährt mit der Eisenbahn - Zum Tag der

Briefmarke 2013 in Berlin und Brandenburg                    41

 

 

Das Heft hat einen Umfang von 73 Seiten. Es kann zum Preis von 7,50 €, der Versand ist eingeschlossen, beim 1. Vorsitzenden der Forschungsgemeinschaft bezogen werden:

Claus Bellgardt, Hülsdonker Str. 40, 47441 Moers, 02841 25 641, claus-bellgardt@web.de

Nach oben

Forschungsgemeinschaft auf der Internationalen Briefmarken-Börse in Sindelfingen anzutreffen

(hs - 23. Oktober 2013) Die Forschungsgemeinschagt Tag der Briefmarke im Bund Deutscher Philatelisten ist vom mehr 24. bis zum 26. Oktober 2013 auf der Intarnationalen Briefmarken-Börse in Sindelfingen vertreten. Sie finden uns auf der Empore am Stand 30 im Bereich der Arbeitsgemeinschaften.

 

Wir informieren Sie gerne über unser philatelistisch und zeitgeschichtlich interessantes Sammelgebiet und über die Möglichkeiten, einen Tag der Briefmarke zu gestalten.

Forschungsgemeinschaft beim bayerischen Tag der Briefmarke in Marktbreit präsent

(hs - 16. Oktober 2013) Die Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke im BDPh ist zu Gast beim Tag der Briefmarke des Landesverbandes Bayerischer Philatelisten-Vereine e.V., der aus Anlass der 50. Wiederkehr der Gründung der dortigen Briefmarkensammlergemeinschaft in Marktbreit stattfindet. mehr Veranstaltungsort ist am Samstag, dem 19. (10-17 Uhr), und am Sonntag, dem 20. Oktober 2013 (10-16 Uhr), das dortige Lagerhaus.

 

Die Forschungsgemeinschaft ist in Marktbreit, unter anderem mit ihrem 1. Vorsitzenden, Claus Bellgardt, an einerm Informationsstand vertreten. FG-Mitglieder stellen Exponate in der Sonderschau zum Tag der Briefmarke aus. 

Nach oben

BDPh-Vorstand gewählt

(hs - 14. Oktober 2013) Bei den Wahlen des Vorstandes des Bundes Deutscher Philatelisten e.V. (BDPh) in Heidenheim, am Sonnabend, dem 12. Oktober 2013, haben Uwe Decker und sein Team einen deutlichen Erfolg erzielt. Der war zwar in Sammlerkreisen allgemein erwartet worden, seine Höhe freilich bei Weitem nicht.

 

Im Folgenden die Ergebnisse (Anteile an den abgegebenen gültigen Stimmen in Prozent) der Wahlen für die einzelnen Vorstandspositionen der erfolgreichen Bewerber und die vorgesehene Arbeitsverteilung im neuen Bundesvorstand.

 

Präsident

Uwe Decker 86 %

Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium der Finanzen, der Deutschen Post AG, Institutionen und Organisationen, Öffentlichkeitsarbeit und Medien

 

Vize-Präsident

Alfred Schmidt 88 %

Forschung und Literatur, Fälschungsbekämpfung und Sammlerschutz

 

Schatzmeister

Michael Fukarek 88 %

Finanzen

 

Beisitzerin

Helma Janssen 97 Prozent

Jugend, Familie und Bildung

 

Beisitzer

Thomas Höpfner 91 %

Ausbildung und Jurywesen

 

Die sehr hohen Stimmenanteile der Gewählten dokumentieren nicht nur den beeindruckenden Vertrauensvorschuss der Mitglieder für das neugewählte Führungsteam, sondern sind auch ein Hinweis auf ihre hoffnungsfrohen Erwartungen.

 

Die Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke im BDPh begleitet ihren neuen BDPh-Vorstand und dessen Geschäftsstelle mit den besten Wünschen bei der Verwirklichung ihrer Vorhaben und wünscht ihnen viel Erfolg bei der Arbeit für unsere gemeinsame Sache, das Briefmarkensammeln und die Philatelie.

 

Von links nach rechts: Thomas Höpfner, Alfred Schmidt, Helma Janssen, Uwe Decker, Michael Fukarek (Bild: Wolfgang Peschel)

Nach oben

Forschungsgemeinschaft auf der Messe in Essen

(hs - 1. Mai 2013) Die mehr Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke im BDPh ist auf der 23. Internationalen Briefmarken-Messe in Essen an allen drei Tagen, vom 2. bis zum 4. Mai 2013, im Bereich der Arbeitsgemeinschaften am Stand P vertreten.

 

Für Fragen zu unserem Sammel- und Forschungsgebiet sowie zu einer möglichen Unterstützung bei Veranstaltungen zum Tag der Briefmarke steht der 1. Vorsitzende, Claus Bellgardt, gerne zur Verfügung.

Die WIPA erinnert sich: Belege zur Veranstaltung

 

(hs - 8. Dezember 2012) Die verdienstvolle Veranstaltung des Vereins "Organisationskomitee WIPA" zur Erinnerung an die österreichischen Tage der Briefmarke 1935, 1936 und 1937 am 1. Dezember 2012 in Wien kann man mit schönen Belegen dokumentieren.

 

 

Die WIPA erinnert sich: Die ersten Sonderstempel der Welt zum Tag der Briefmarke

Das ist das Motto einer Werbeschau mit Sonderpostamt, das der Briefmarkensammlerverein „Organisationskomitee WIPA“ unter der Leitung von Horst E. Horin am Sonnabend, dem 1. Dezember 2012, ausrichtet. Die Veranstaltung findet in den Räumen des Verbandes Österreichischer Philatelistenvereine (VÖPh) in 1060 Wien, Am Getreidemarkt 1, von 10 bis 16 Uhr, statt.

Erinnert wird an die drei Veranstaltungen zum Tag der Briefmarke in der Republik Österreich in den Jahren 1935, 1936 und 1937 vor der Einverleibung Österreichs als Ostmark in das nationalsozialistische Deutsche Reich am 13. März 1938, das sich von da an als Großdeutsches Reich bezeichnete.

Aus Anlass der Werbeschau am 1. Dezember 2012 gibt es auch für ausländische Sammler ein Angebot für einige Sammlungsgegenstände:

Drei Einzelmarken zu je 2,50 €, zusammen zu 7,00 €, plus Versandkosten.
Ein Einschreiben mit einer der drei Einzelmarken zu 6,50 €.
Ein Einschreiben als Satzbrief mit den drei Marken für 10,50 €.
Einen Blanko-Umschlag mit einem Logo aus dem Jahre 1937 für 0,70 €, plus Versandkosten.

Ein mehr Beitrag in der VÖPh-Zeitschrift „Die Briefmarke“ 11/12 - 2012 informiert über die Werbeschau und eine mehr Bestell-Information unterrichtet Sammler, die in anderen Ländern als Österreich wohnen, über die Möglichkeiten des Bezugs der ausgegebenen philatelistischen Memorabilia.

Nach oben

Zentrale BDPh-Veranstaltung zum Tag der Briefmarke in Mannheim am 13. September 2012

 

Der Bund Deutscher Philatelisten e.V. führt eine attraktive zentrale Veranstaltung zum Tag der Briefmarke auf dem City-Airport in Mannheim am 13. September 2012 durch. Einzehlheiten zu dieser Veranstaltung sind einem Artikel in der neuesten Nummer 423 der Verbandszeitschrift mehr philatelie und unserer mehr Terminseite zu entnehmen.

 

Während dieser Veranstaltung wird ein Sonderflug Mannheim-Heidelberg-Mannheim durchgeführt, der durch einen Beleg dokumentiert werden kann. Er ist zum Preis von 1,80 € je Beleg zuzüglich Versandkosten zu beziehen, und zwar bei Wolfgang Peschel, Referent für Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher, Bund Deutscher Philatelisten e.V., Mildred-Scheel-Str. 2, 53175 Bonn, Telefon: 0228/30 858-19, mehr W.Peschel(at)bdph.de.

 

 

 

Nach oben

Neues Heft 54 der Zeitschrift "Der Bote" erschienen

(hs - 20. August 2012) Das mehr Heft 54 der Zeitschrift der Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke im Bund Deutscher Philatelisten, "Der Bote", ist erschienen. Das sind die Beiträge

 

Der erste Tag der Briefmarke in Deutschland am 7. Januar 1936:

Neue Text- und Bild-Dokumente

 

Der Tag der Briefmarke in Frankfurt (Oder) am 28. Oktober 1951:

Ein „stiller“ Tag und doch ein großes Ereignis

 

Der Tag der Briefmarke in Deutschland 1943:

Ein „Sammlerfest“ im verlorenen Krieg - und was es am Beispiel der Stadt Köln dazu zu berichten gibt

 

Der erste Tag der Briefmarke in Italien:

Verona 20. März 1938

 

Das Heft hat einen Umfang von 56 Seiten. Es kann zum Preis von 7,50 €, der Versand ist eingeschlossen, beim 1. Vorsitzenden der Forschungsgemeinschaft bezogen werden:

Claus Bellgardt, Hülsdonker Str. 40, 47441 Moers, 02841 25 641, claus-bellgardt@web.de

Treffen der FG Tag der Briefmarke in Würzburg

(hs - 3. August 2012) Die Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke im Bund Deutscher Philatelisten veranstaltet ihre diesjährige Hauptversammlung vom 24. bis zum 26. August 2012 in Würzburg. Dazu gibt es bei der Post einen Sonderstempel, der die Mitgliederversammlung der Forschungsgemeinschaft am 25. August 2012 würdigt. Der Sonderstempel zeigt die Neue Universität am Sanderring.

 

 

 

 

Passend zum Sonderstempel gibt es einen Schmuck-Briefumschlag, der ebenfalls die Neue Universität zeigt.

 

 

Der Briefumschlag im Format DIN C 6 ist blanko zum Preis von 1 € je Stück, zuzüglich einer Versandpauschale von 1 € erhältlich. Adressierte Umschläge, frankiert mit der Zuschlagsmarke zum Tag der Briefmarke 2011, versehen mit dem Sonderstempel zur Mitgliederversammlung, kosten 3 €. Die Frankatur mit der Grade-Marke zu 1,45 € ist möglich. Die Kosten betragen dann 4 €. Also bitte auch bei Bedarf die Frankaturwünsche mitteilen.

 

Aus Anlass ihrer Mitgliederversammlung in Würzburg hat die Forschungsgemeinschaft bei der Post eine Marke Individuell in Auftrag gegeben. Diese Marke zeigt das Motiv des zweiten deutschen Postwertzeichens zum Tag der Briefmarke, das im Jahre 1942, vor 70 Jahren also, herausgegeben worden ist. Auch diese Marke hat ja einen Bezug zu Würzburg, denn sie zeigt den Postoberamtmann Peter Schmidt (1885-1974), der Mitglied des Vereins für Briefmarkenkunde Würzburg von 1880 e.V. gewesen ist.

 

 

 

Für diese Briefmarke wurde ein weiterer Sonderumschlag gedruckt, der nur mit der Marke Individuell versehen und mit dem Sonderstempel zur Mitgliederversammlung abgestempelt angeboten wird.

 

 

Dieser Umschlag kostet (adressiert) mit der Marke Individuell frankiert und mit dem Sonderstempel versehen 4,50 €. Eine Marke Individuell ist für 2,50 € zu haben. Der Umschlag enthält die Zusammenfassung eines Artikels von Walter Gabriel zum Markenmotiv: "Vereinsmitglied auf Briefmarke".

 

Interessierte werden gebeten, sich zur Bestellung von Belegen und für Stempelabschläge an Herrn Helmut Stümmer, Postfach 11 02 22, 97029 Würzburg oder E-Mail mehr helmut.stuemmer(at)t-online.de zu wenden.

 

Hier gibt es den mehr Bestellschein.

Nach oben

Postwertzeichen zum Tag der Briefmarke 2012 angekündigt

(hs - 3. August 2012) Der Bereich Philatelie der Deutschen Post hat das vom Bundesministerium der Finanzen herausgegebene Sonderpostwertzeichen zum Tag der Briefmarke 2012 angekündigt.

Die Merke würdigt den ersten deutschen amtlichen mehr Postflug vor hundert Jahren, am Sonntag, dem 19. Mai 2012, zwischen Mannheim und Heidelberg.

Der Markenentwurf stammte von Annegret Ehmke, Eutin.

 

 

 

Das sind die Ersttagssonderstempel;

 

 

Nach oben

Der Tag der Briefmarke in Österreich 2012

 

(hs - 11. Mai 2012) Der Tag der Briefmarke wurde in Österreich im Jahre 2012 am 11. Mai begangen, und zwar im Rahmen der Rang 1 Jubiläumsausstellung HIBRIA 2012 (11. bis 13. Mai 2012), die vom mehr 1. Triestingtaler Briefmarkensammler Verein Hirtenberg veranstaltet wurde.

 

Die Motive der Postwertzeichen aus Anlass der Tage der Briefmarke stammten 2010 aus Oberösterreich (Gmunden) und 2011 aus der Steiermark (Graz); 2012 war das Bundesland Wien an der Reihe. 

 

Das mehr Wertzeichen zum Tag der Briefmarke 2012 zeigt die Badner Bahn, eine der Wiener Lokal-Bahnen, die von der Wiener Oper zum Badener Josefsplatz fährt; der auf dem Markenbild zu sehende Karlsplatz ist die erste Haltestelle nach der Abfahrt.

  

Der Veranstaltungsort Hirtenberg freilich liegt im österreichischen Bundesland Niederösterreich und die Badner Bahn hält in dieser Ortschaft nicht, sondern fährt an ihr vorbei. Das zeigen die Wappen der Gemeinden auf den Randfeldern des Kleinbogens, durch die die Badner Bahn fährt. Rechts unten im Bild ist das Logo der Wiener Lokal-Bahnen zu sehen.

 

Der Sonderstempel zum Erstausgabetag der Marke zeigt unter der Ortsangabe Hirtenberg - wie das Wertzeichen auch - den Wiener Karlsplatz. Auch in Österreich sind philatelistische Veranstaltungen in kleineren Städten offenkundig mit größeren Erfolgsaussichten zu organisieren als in Großstädten, wie beispielsweise Wien.

Der veranstaltende Hirtenberger Verein bietet ein reichhaltiges mehr Ausgabenprogramm von Belegen und personalisierten Briefmarken an.

NEUERSCHEINUNG: Der Tag der Briefmarke in Italien

 

Der Tag der Briefmarke in Italien:

Die Veroneser Periode.

Von 1938 bis zum Frühjahr 1959

 

Horst Schmollinger

 

Eigenverlag der Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke im BDPh

 

Moers 2012

 

46 Seiten mit rund 100 Abbildungen

15 € und 2 € Versand

 

mehr Inhaltsverzeichnis

(hs)  Italien gehört zu jenen 18 Staaten, in denen der  „Tag der Briefmarke“ erstmals in seiner „klassischen Periode“, also vor dem Beginn des II. Weltkrieges, begangen worden ist.

 

Die Mitglieder des Briefmarkenvereins Verona, „Associazione Filatelica Scaligera“, ihr Vorsitzender Renzo Bernardelli vornedran, feierten seine Premiere am 20. März 1938, als sie ihrer Briefmarken-Börse im Rahmen der Landwirtschaftsmesse in ihrer Stadt die Bezeichnung „Italienischer Tag der Briefmarke“ gaben. Damit begannen sie eine Reihe von zwanzig jährlichen Veranstaltungen und prägten so die erste Periode des italienischen Tages der Briefmarke, die von 1938 bis zum Frühjahr 1959 dauerte. Das erklärt die Bezeichnung „Veroneser Periode“ für diesen Zeitraum, denn außer den zwanzig Veranstaltungen in der Stadt der Skaliger, Verona, gab es nur noch jeweils eine in Lucca und in Macerata sowie drei „Sommertage der Briefmarke“, gemeinsam abgehalten von der italienischen Stadt Rimini und der Republik San Marino. Der nach dem Krieg unternommene Versuch, einen in ganz Italien begangenen Festtag der Philatelisten zu etablieren, blieb erfolglos. Über den Nachkriegs-Aufruf, den Tag der Briefmarke Italien-weit einzurichten, wird in der Veröffentlichung berichtet.

 

Über den Tag der Briefmarke in Italien von 1938 bis Frühjahr 1959 wird in der vorliegenden Publikation erstmals informiert. Die Broschüre  hat 46 Seiten, auf denen auch rund 100 Abbildungen zu sehen sind, vor allem von Veranstaltungsbelegen - stadtgeschichtsbewusst, phantasievoll und heiter zumeist. Zu jeder der Veranstaltungen sind die verfügbaren Informationen dokumentiert und alle Belege, die ermittelt werden konnten.

 

Als die italienische Post am 20. Dezember 1959 mit der Ausgabe von Postwertzeichen und mit der Einrichtung zahlreicher Sonderpostämter mit Sonderstempeln den Tag der Briefmarke in ganz Italien organisierte, gaben die Veroneser Philatelisten ihrem bisherigen Tag der Briefmarke fortan den Namen „Manifestazione Filatelica Scaligera“. Dieses Ereignis setzte während der Nationalen Briefmarkenbörse Verona ’80 noch einmal eine bedeutsame Markierung am Weg des italienischen Tages der Briefmarke.

 

Während der Verona ’80 im November 1980 fand, veranstaltet vom Briefmarkenverein Verona, ein Podiumsgespräch zur Förderung und Kritik der „Giornata del Francobollo“ statt, das jene Argumente zutage brachte, die schließlich dazu führten, dass die italienische Post diesen Tag 1984 und 1985 aussetzte. Eine Zusammenfassung der im Podiumsgespräch vorgetragenen wesentlichen Argumente gegen die Art und Weise, wie der Tag der Briefmarke in Italien von der Post durchgeführt worden war, ist in der Broschüre wiedergegeben.

 

Nach zweijähriger Pause setzte die italienische Post 1986 den Tag der Briefmarke als „Tag der Philatelie“ („Giornata della Filatelia“) fort, und zwar nun in engerer Kooperation mit dem italienischen Philatelistenverband.

 

Die 46 Seiten der Broschüre sind zur Qualitätssicherung nur einseitig bedruckt. Es gibt sie im Format DIN A 4 und - verkleinert - im Format DIN A 5. Sie hat eine Spiralbindung. Die Broschüre kostet 15 € und für den Versand kommen noch 2 € dazu. Sie kann beim 1. Vorsitzenden der Forschungsgemeinschaft, Claus Bellgardt, bestellt werden: mehr claus-bellgardt(at)web.de 

Nach oben

Forschungsgemeinschaft auf Essener Messe vertreten

Vom Donnerstag, dem 12. April, bis zum Sonnabend, dem 14. April 2012, findet auf dem Messegelände in Essen, Messehaus Süd, Halle 1A, die mehr 22. Internationale Briefmarken-Messe statt.

 

Die Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke im BDPh ist auch in diesem Jahr wieder im Bereich der Arbeitsgemeinschaften mit einem Stand vertreten - es ist der Stand O. Wir beraten am Sammel- und Forschungsgebiet "Tag der Briefmarke" Interessierte gerne  und freuen uns auf ihren Besuch. Vereinen, die Veranstaltungen zu diesem Tag planen, bieten wir unsere Kooperation an.

 

Die Messe ist am Donnerstag und am Freitag von 10 bis 18 Uhr und am Sonnabend von 10 bis 17 uhr geöffnet.

Wird größer durch Klick mit der linken Maustaste ins Bild

Nach oben

Motive der Postwertzeichen zum Tag der Briefmarke in Deutschland 2012 und 2013

 

(hs - 4. März 2012) Das Bundesministerium der Finanzen, Herausgeber der deutschen Briefmarken, hat die Motive der Sonderpostwertzeichen zum Tag der Briefmarke für die Jahre 2012 und 2013 veröffentlicht:

 

Im Jahre 2012 wird das 100-jährige Jubiläum des ersten amtlichen deutschen Postfluges zwischen mehr Mannheim und Heidelberg und umgekehrt am 19. Mai 1912 auf dem Wertzeichen zum Tag der Briefmarke dargestellt.

 

Ein Jahr später, im Jahr 2013, wird die erste einsatztüchtige deutsche Dampflokomotive die Marken zieren: Vor 175 Jahren wird dann diemehr  Saxonia - 1838 - erbaut worden sein.

 

Wir freuen uns darauf, den Tag der Briefmarke in den nächsten beiden Jahren mit den Heerscharen der Luftpost- und Eisenbahnsammler zu feiern.  

 

Nach oben

Forschungsgemeinschaft auf der Münchner Messe präsent

Die Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke ist vom 1. bis zum 3. März 2012, also an allen drei Tagen, auf der Internationalen Briefmarken-Börse in München vertreten. Wir stehen Ihnen für Ihre Fragen zum Forschungs- und Sammelgebiet Tag der Briefmarke gerne zur Verfügung. Vereinen, die eine Veranstaltung zum Tag der Briefmarke organisieren, bieten wir unsere Kooperationsbereitschaft an. Wir sind am Stand A 9 zu finden.

mehr Hier finden Sie weitere Informationen zur Münchner Messe.

Nach oben

Neues Heft 53 der Zeitschrift "Der Bote" erschienen

(hs - 16. Januar 2012) Dasmehr  Heft 53 der Zeitschrift der Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke im Bund Deutscher Philatelisten, "Der Bote", ist erschienen. Das ist in der Neuerscheinung zu lesen:

  • Vorgestellt werden die Motive der Postwertzeichen zu den Tagen der Briefmarke 2012 - Erster amtlicher Postflug 1912 - und 2013 - 175 Jahre Dampflokomotive Saxonia - Baujahr 1838.
  • Dokumentiert wird die Rede von Dr. Horst Schmollinger anlässlich der Übergabe der Marke zum Jubiläum "75 Jahre Tag der Briefmarke in Deutschland" im Rahmen des 112. Deutschen Philatelistentages 2011 in Wuppertal. In ihr legt er aus seiner Sicht dar, warum der Tag der Briefmarke auch heute gefeiert werden kann, obwohl ihn die Nationalsozialisten 1936, gleich beim ersten Mal, für ihre Zwecke benutzt haben.
  • Peter Fischer berichtet über das Institut für Philatelie in Cottbus und seine Funktion für die organisierten Philatelisten in der SBZ sowie über die zu seinen Gunsten herausgegebene Zuschlagsmarke zum Tag der Briefmarke 1948.
  • Ausführlich abgehandelt wird der erste Tag der Briefmarke nach dem II. Weltkrieg im geteilten Berlin am 28. Oktober 1951, also vor 60 Jahren.
  • Dieser Beitrag wird ergänzt durch eine Zusammenstellung der Veranstaltungen zum Tag der Briefmarke 1951 in den deutschen Gebieten.

Das Heft kann zum Preis von 7,50 €, der Versand ist eingeschlossen, beim 1. Vorsitzenden der Forschungsgemeinschaft bezogen werden: Claus Bellgardt, Hülsdonker Str. 40, 47441 Moers, 02841  25 641, mehr claus-bellgardt(at)web.de

Nach oben

Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke auf der Messe in Sindelfingen

 

(hs - 16. Oktober 2011) Die Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke im BDPh ist auf der mehr 29. Internationalen Briefmarken-Börse in Sindelfingen vom 27. bis zum 29. Oktober 2011 mit einem Stand vertreten; zu finden ist sie neben dem Landesverband Südwest. Sie bietet Informationen zum Forschungs- und Sammelgebiet Tag der Briefmarke an und beantwortet gerne Fragen dazu. Vereinen, die vorhaben, künftig Veranstaltungen zum Tag der Briefmarke durchzuführen, steht sie als kompetenter Gesprächs- und Kooperationspartner zur Verfügung.

 

Das Jubiläum "75 Jahre Tag der Briefmarke in Deutschland" ist der Anlass für eine Präsentation von Dr. Horst Schmollinger im Forum für Sammler, und zwar am Donnerstag, dem 27. Oktober 2011, um 15 Uhr. Er gibt einen Überblick über die Entstehung und Entwicklung dieses Festes der Briefmarkensammler und Philatelisten von den Anfängen 1936 bis zum Beginn der 1950er Jahre.

 

Nach oben

Der "Tag der Briefmarke" hat jetzt Hochsaison

 

(hs - 8. September 2011) Am Sonntag, dem 11. September 2011, beginnt die Serie der von den Mitgliedsverbänden des Bundes Deutscher Philatelisten veranstalteten Feiern des Tages der Briefmarke. Bis zum 29. Oktober 2011 gibt es an fast jedem Wochenende mindestens eine Veranstaltung aus diesem Anlass.

 

Ein Verband hat die Feier schon hinter sich. In Nordwestdeutschland/Elbe-Weser-Ems fand der Tag der Briefmarke im Rahmen der Ereignisse  zum „Tag der Integration“ und zum „Tag der Vereine“ in der Gemeinde Twist schon am 27. August 2011 statt.

 

Ein Verband hat in diesem Jahr keinen Verein als Veranstalter eines verbandsweiten Tages der Briefmarke gefunden. Ausgerechnet in Bayern, dem Verband, der sich in der Vergangenheit viele und große Verdienste um den Tag der Briefmarke erworben hat, fand sich in diesem Jahr kein Verein, den landesweiten Tag der Briefmarke zu veranstalten.

 

Hier die Liste der Veranstaltungen der BDPh-Mitgliedsverbände zum Tag der Briefmarke :

 

11. September 2011                 Bautzen - Budyšin, Sachsen

                                              Schleswig - Slesvig, Norddeutschland

 

18. September 2011                 Friedberg, Hessen/Rhein-Main-Nahe

 

24. September 2011                 Lage, Nordrhein-Westfalen

 

8. Oktober 2011                       Berlin

                                              Jena, Thüringen

 

9. Oktober 2011                       Hameln, Niedersachsen

 

15. Oktober 2011                     Stendal, Sachsen-Anhalt

 

16. Oktober 2011                     Siegburg, Mittelrhein

 

22. Oktober 2011                     Neubrandenburg, Mecklenburg-Vorpommern

                                              Spremberg, Brandenburg

 

23. Oktober 2011                     St. Ingbert-Rentrisch, Saarland

 

29. Oktober 2011                     Sindelfingen, Südwest

 

Informationen zu den Veranstaltungen zum Tag der Briefmarke finden Sie hier:

mehr http://www.tag-der-briefmarke.org/index.php?id=50

 

Informationen über die Sonderstempel:

mehr http://www.sonderstempel.info/stempel02.phtml?WERT1=h3&BACK1=msuche2.htm

 

 

Schmuckumschlag zum Jubiläum 75 Jahre Tag der Briefmarke erscheint

(hs - 9. August 2011)  Der Festakt zum Jubiläum „75 Jahre Tag der Briefmarke in Deutschland“ findet im Rahmen des 112. Deutschen Philatelistentages in Wuppertal, am Sonntag, dem 4. September 2011, im Bankettsaal des Intercity-Hotels, Wuppertal, statt. Dies war für die Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke im Bund Deutscher Philatelisten ein Anlass, in Abstimmung mit dem BDPh ihre Jahreshauptversammlung 2011 im Rahmen dieses Philatelistentages abzuhalten.

 

Die Mitgliederversammlung der Forschungsgemeinschaft findet am Samstag, dem 3. September 2011, in Wuppertal statt. Aus diesem Anlass gibt die Forschungsgemeinschaft einen Schmuckumschlag heraus, der mit Abbildung, Frankatur und Sonderstempel Bezug auf das Ereignis nimmt.

 

Der Schmuckumschlag wird, wie abgebildet, mit der MiNr. 2171 frankiert, an den Besteller adressiert und mit dem Wuppertaler Sonderstempel vom 3. September gestempelt und dann mit der Post versendet. Der Umschlag ist so gestaltet, dass Einschreibezettel über der Abbildung angebracht werden können und die Codierzeile gut Platz hat. Der Preis dafür: 3 €, auf Wunsch zuzüglich des R-Brief-Zuschlages. Mitglieder der FG erhalten die bekannten Rabatte.

 

Bestelladresse des Neuheitenwartes der Forschungsgemeinschaft: Hubert Oho, Postfach 3110, 26180 Rastede, Tel.: 0 44 02/38 63 oder 0 44 02/98 53 72, Fax: 0 44 02/98 53 73, mehr hubert.oho(at)ewetel.net

 

Nach oben

75 Jahre Tag der Briefmarke in Deutschland:

Gedenkset der Postphilatelie erscheint am 11. August

 

(hs - 22. Juli 2011) Zum Jubiläum „75 Jahre Tag der Briefmarke in Deutschland“ gibt die Postphilatelie ein Gedenkset  heraus. Es ist ein Leporello mit drei aneinander hängenden Seiten im Format DIN A 4, das zusammengeklappt das Hochformat DIN A 4 hat.

 

Die mit Jahreszahlen und Motiven bezeichneten Marken im oberen Teil (erstes Bild) werden im Original in Klemmtaschen mitgeliefert. Das Gedenkset enthält kurze, informative Texte zur Einführung des Tages der Briefmarke und zahlreiche Abbildungen zu seiner Geschichte. Es ist in Zusammenarbeit mit der Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke im BDPh erstellt worden.

 

Das Gedenkset wird von der Postphilatelie ab dem 11. August 2011 zum Preis von 19,95 € ausgeliefert.

 

Bestelladresse:

Deutsche Post AG, Niederlassung Philatelie, Franz-Zebisch-Str. 15, 92637 Weiden

 

mehr http://philatelie.deutschepost.de/philatelie/index.jhtml

 

Free download- Kostenlose Broschüre

Wie der Tag der Briefmarke entstand

(hs - 28. Januar 2011) Die Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke im BDPh bietet Vereinen und Verbänden an, eine Broschüre zur Entstehung und Entwicklung des Tages der Briefmarke im Jahr der 75. Wiederkehr des ersten Tages der Briefmarke in Deutschland kostenlos zu nutzen.

Ziel ist es, Werbemaßnahmen der Vereine und Verbände aus diesem Anlass zu unterstützen und einen Beitrag zur Pflege dieses Festes der Briefmarkensammler und Philatellisten in aller Welt zu leisten.

Die Broschüre steht als mehr PDF-Datei zur Verfügung. Sie ist für das Format DIN A 5 vorgesehen und hat einen Umfang von 12 Seiten, also 6 Blättern.

Voraussetzung für die Nutzung ist, über mehr info(at)tag-der-briefmarke.org die Verwendung mitzuteilen, und den Anlass dafür, sowie nach Drucklegung ein Belegexemplar an den 1. Vorsitzenden, Claus Bellgardt, zu schicken.

Die 12 Seiten der Broschüre sollen unverändert übernommen werden; zusätzliche vereins- oder verbandsspezifische Seiten sind möglich.

Nach oben

Postwertzeichen und Ganzsachen zum Tag der Briefmarke 2011

(hs - 30. Juni 2011) Der Bereich Philatelie der Deutschen Post hat in seinem Philatelie-Journal vom Juli/August 2011 das Postwertzeichen, Ganzsachen und Sonderstempel veröffentlicht, die aus Anlass des Tages der Briefmarke 2011 herausgegeben werden, der unter dem Motto "75 Jahre Tag der Briefmarke in Deutschland" stehen wird.

Angesichts der Problematik, dass zeitgenössisches philatelistisches und postalisches Material wegen der NS-Symbole nicht zur Darstellung auf dem Markenbild geeignet war, kam es letztlich zur Verwendung von Grafik und Schrift. Der Markenentwurf stammt von Julia Warbanow, Berlin.

 

 

 

Das sind die Entwürfe der Ersttags-Sonderstempel:

 

Der Erstausgabetag ist der 11. August 2011. Mit dem eingedruckten Postwertzeichen erscheinen auch zwei Ganzsachen.

Die Messeganzsache der Deutschen Post ist in Wuppertal beim Team "Erlebnis Briefmarke" erhältlich.

 

 

 

Eine Gedenkganzsache mit dem eingedruckten Postwertzeichen zum Tag der Briefmarke erscheint am 11. August 2011.

 

 

Dazu gibt es in Bonn den folgenden Stempel zum Erstverwendungstag:

Während der Dauer des 112. Deutschen Philatelistentages, vom 2. bis zum 4. September 2011, wird in Wuppertal aus Anlass des Jubiläums "75 Jahre Tag der Briefmarke in Deutschland" ein Sonderstempel eingesetzt. Er zeigt den im Jahre 1947 in Wuppertal-Elberfeld zum damaligen Tag der Briefmarke verwendeten Sonderstempel.

Nach oben

Forschungsgemeinschaft auf der Messe in Essen präsent

 

(hs - 28. April 2011) Die Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke im BDPh ist auf der 21. Internationalen Briefmarkenmesse Essen vom 5. bis zum 7. Mai 23011 mit einem Informationsstand vertreten. Sie ist im Bereich der Arbeitsgemeinschaften am Stand Q zu finden.

Erhältlich sind Informationen zum Sammelgebiet Tag der Briefmarke und Veröffentlichungen der Forschungsgemeinschaft. Wir informieren Sie gerne in allen Fragen zum Sammelgebiet und beraten Vereine, die Veranstaltungen in diesem Jubiläumsjahr "75 Jahre Tag der Briefmarke in Deutschland" planen.

Nach oben

75 Jahre Tag der Briefmarke in Berlin

berlin philatelie 1/2011, Titel-Grafik

 

 

(FW/hs - 1. April 2011) Das Jubiläum 75 Jahre Tag der Briefmarke wird in Berlin am 8. Oktober 2011 gefeiert. Die Idee kam aus Berlin, Hans v. Rudolphi hatte sie. Das ist Grund genug, daran mit Maschinenfreistempel und Sonderstempeln, Plus-Briefen und einer Wettbewerbs-Ausstellung zu erinnern. Zugleich wird an ein weiteres Jubiläum gedacht: Vor 300 Jahren wurde der Postkurs von Berlin-Cöpenick nach Frankfurt/Oder eröffnet. Gefeiert wird im Rahmen der Internationalen Briefmarken-Messe Berlin, die am 8. und 9. Oktober 2011 stattfindet.

Der Vorsitzende des Verbandes Berliner Philatelisten-Vereine, Frank H. Walter, schrieb dazu im Vorwort der Nummer 1/2011 der Zeitschrift des Landesverbandes, berlin philatelie, unter anderem:

"Die mehr BEROLINA 2011 im Rahmen der mehr Internationalen Briefmarken-Messe Berlin im Oktober wird vom Sammler-Service-Club, dem virtuellen Club des Berliner Verbandes, ausgerichtet...Gemeinsam mit unseren Unterstützern aus der "Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke e.V." und dem "Briefmarken-Sammler-Verein Köpenick 1907 e.V." arbeiten wir seit Monaten an der Realisierung dieses Vorhabens. Dies auch, um der Messe den Begleitanstrich zu geben, den wir Berlin als Messestandort schulden. Sie alle können mithelfen, auch in diesem Oktober die Messe wieder zu einem wichtigen Ereignis werden zu lassen." 

 

Nach oben

Belegangebot zur Münchner Messe 3. bis 5. März 2011

 

(hs - 20. Februar 2011) Zur Internationalen Briefmarkenbörse in München vom 3. bis zum 5. März 2011 gibt es ein mehr Belegangebot der Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke. Angeboten wird eine Zudruck-Ganzsache Postplakat und zu einem Absenderfreistempel wird ein passender Schmuckumschlag herausgegeben.

 

Die Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke im BDPh wird auf der Börse mit einem Stand vertreten sein (Nr. 9). Im Forum führt sie am Freitag, dem 4. März 2011, um 15.00 Uhr, eine Präsentation vor. Thema: 75 Jahre Tag der Briefmarke in Deutschland.

Nach oben

Gedenkganzsache Tag der Briefmarke angekündigt

 

(hs - 9. Februar 2011) Die Deutsche Post-Philatelie hat in der Ausgabe 3 ihrer Veröffentlichung "Stempel und Informationen-Philatelie vor Ort" vom 2. Februar 2011 auf S. 23 für den 11. August 2011 eine Gedenkganzsache zum Jubiläum "75 Jahre Tag der Briefmarke in Deutschland" angekündigt. Es ist zu erwarten, dass das eingedruckte Wertzeichen das zum Jubiläum am selben Tag erscheinende SPWZ mit Zuschlag sein wird.

Nach oben

Soeben erschienen:Neues Heft der Zeitschrift "Der Bote"

 

(hs - 24. Januar 2011))  Soeben neu erschienen ist das Heft 51 der Zeitschrift der Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke im BDPh, „Der Bote“. Das ist sein Inhalt:

 

Kurzbericht

Wie der Tag der Briefmarke entstand                            5

 

Dokumentation

Postgeschichtliche Motive bei Ausgaben zum Tag der

Briefmarke 1956-1958: Von Klosterboten und Postreitern

Was nicht im Katalog steht - Informationen aus den

Akten und der Entwurfssammlung des Postministeriums

der DDR                                                                     13

 

Forschungsbericht

Tag der Briefmarke 1940 - Der besondere Beleg

Im II. Weltkrieg aus dem Ulap in Berlin mit Luftpost

von Rangsdorf nach Moskau und zurück                    19

 

Information

Varianten der Blankoganzsache Postplakat                   53

 

Sammlerkontakte

Tag der Briefmarke 1937 - Leipzig C 1:

Bisher unbekanntes WHW-Gedenkblatt                         56

 

Sammlerkontakte

Tag der Briefmarke 1936 - PP 122 C 20 - 05

Blanko selten gesehen - gelaufen überhaupt nicht         58

 

Auf zwei Beiträge möchten wir besonders aufmerksam machen: Den Kurzbeitrag „Wie der Tag der Briefmarke entstand“, der Vereinen auf Anfrage zum kostenlosen Nachdruck angeboten wird und den Forschungsbericht über einen ganz besonderen Beleg zum Tag der Briefmarke 1940, der wie nur wenige auf interessante Weise Zeit-, Post- und Philateliegeschichte zu Beginn des II. Weltkrieges widerspiegelt.

 

Das gedruckte Heft ist zum Preis von 7,50 € bei Herrn Claus Bellgardt zu beziehen mehr info(at)tag-der-briefmarke.org

Nach oben

Ganzsache zum Jubiläum 75 Jahre Tag der Briefmarke

 

(hs - 12. Januar 2011) Die Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke hat eine Ganzsache - Blankoganzsache BDPh Postplakat - mit Zudruck herausgegeben.

Diese GA ist - wie abgebildet - mit einem Tagesstempel des ErlebnisTeams Philatelie Berlin vom 7. Januar 2011 mit der Post gelaufen. Die tatsächlich vorhandene Codierzeile ist auf der Abbildung nur zu erahnen. Der Preis dafür beträgt 2,50 € zuzüglich der Portokosten. Bestellungen sind an Hubert Oho zu richten.

Hubert Oho, Postfach 3110, 26180 Rastede, Tel: 04402  38 63 oder 98 53 72

E-Mail: mehr hubert.oho(at)ewetel.net

 

Nach oben

Freistempel 75 Jahre Tag der Briefmarke

(hs - 21. Dezember 2010) Der Verband Berliner Philatelisten-Vereine e. V. und die Forschungsgemeinschaft "Tag der Briefmarke" im BDPh setzen im kommenden Jahr gemeinsam einen Absenderfreistempel ein, mit dem der seit 75 Jahren in Deutschland gefeierte "Tag der Briefmarke" gewürdigt werden soll. Erster Einsatztag des Stempels wird der 7. Januar 2011 sein. Der Stempelabdruck zeigt den vor 75 Jahren verwendeten Werbeeinsatz zusammen mit einem Hinweis auf das Jubiläum.

 

Interessenten haben die Möglichkeit im Laufe des kommenden Jahres (der Stempel wird bis 31.12.11 zur Verfügung stehen) eigene Belege über die Geschäftstelle des Berliner Verbandes mehr info(at)vbphv.de zu verschicken. Neben den Portokosten fallen pro Beleg 25 Cent Bearbeitungsgebühr an.

 

Mitglieder der Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke wenden sich bitte wegen einer Bestellung an unseren Neuheitenwart Hubert Oho mehr hubert.oho(at)ewetel.net.

 

Blankoumschläge (40 Cent zzgl. Porto) sind bei Heinz Reibholz mehr leephila(at)gmx.de erhältlich.

 

Nach oben

Sonderstempel 75 Jahre Tag der Briefmarke in Österreich

(19. Oktober 2010) Zum Jubiläum 75 Jahre Tag der Briefmarke in Österreich wird in einer vöph-Veranstaltung am 6. November 2010 dieser Sonderstempel eingesetzt.

75 Jahre Tag der Briefmarke in Österreich

 

(hs - 25. September 2010) Zum 75-jährigen Jubiläum des weltweit ersten Tages der Briefmarke vom 1. bis zum 3. Dezember 1935 in der österreichischen Hauptstadt Wien hat die Post des Landes den Philatelisten unseres Nachbarlandes Österreich einen besonderen Wünsch erfüllt. Erscheinen wird eine "Jubiläumspostkarte", die Hannes Margreiter entworfen hat.

 

Das Motiv der Ganzsache ist der Sonderstempel zum Tag der Briefmarke in Wien vom 1. Dezember 1935. Das eingedruckte Wertzeichen ist die erste Marke Österreichs zu einem Tag der Briefmarke, und zwar aus dem Jahre 1949; die Nominale wurde natürlich angepasst.

 

Die Auflage der Ganzsache beträgt 20 000 Exemplare. Der Ersttag ist der 6. November 2010. An diesem Tag findet im Haus der Philatelie, Wien 6, Getreidemarkt 1, der Tag der offenen Tür des vöph statt, an dem die Post Kroatiens zu Gast ist.

 

Nach oben

Blankoganzsache Postplakat mit Zudruck für Belege zum Tag der Briefmarke nerhältlich

(hs - 15. September 2010) Die Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke im Bund Deutscher Philatelisten bietet zur Belegbeschaffung von Anlässen zum Tag der Briefmarke 2010 die von der Post bereitgestellte Blankoganzsache "Postplakat" mit einem Zudruck der Abbildung des Turbinen-Schnelldampfers Cobra an, der auch auf vder Marke zu sehen ist.

 

Der Umschlag ist zum Preis von 2,50 € je Stück, zuzüglich der Portokosten, erhältlich. Mitglieder der Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke im BDPh erhalten die festgelegten Rabatte.

 

Die Umschläge sind beim Neuheitenwart der Forschungsgemeinschaft erhältlich: Hubert Oho, Postfach 31 10, 26180 Rastede, Telefon 04402 - 3863 und - 98 53 72, E-Mail mehr hubert.oho(at)ewetel.net.

 

Nach oben

Schmuckumschlag zum Tag der Briefmarke 2010 aufgelegt

(hs - 23. August 2010) Die Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke im BDPh hat zum Tag der Briefmarke 2010 einen Schmuckumschlag (DIN C 6) aufgelegt.

Er wird zum Preis von 2,50 € (Mitglieder: 2,00 €) mit dem Sonderpostwertzeichen "Postplakat" sowie dem erwünschten (Sonder)-Stempel versehen und auf Wunsch auch adressiert.

Auf dem Schmuckumschlag ist der Turbinen-Schnelldampfer Cobra der Reederei Ballin abgebildet, der im Seebäderdienst auch Post beförderte. Die Cobra ist auf dem Postplakat abgebildet, das Motiv des Sonderpostwertzeichens zum Tag der Briefmarke 2010 ist: Ausgabetag 9. September 2010.

Bestellungen an den Neuheitenwart der Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke: Hubert Oho, Postfach 31 10, 26180 Rastede, 04402  3863 und 985372, E-Mail mehr hubert.oho(at)ewetel.net

 

Informationen zur Bestellung von Belegen der Veranstaltungen der BDPh-Mitgliedsverbände zum Tag der Briefmarke finden Sie mehr hier.

Nach oben

Tag der Briefmarke in Österreich am 27. August 2010 in Gmunden

Vom 27. bis zum 29. August 2010 findet in Gmunden am Traunsee im österreichischen Salzkammergut die traditionelle Gmundner Briefmarkenausstellung statt, die in diesem Jahr gemeinsam mit der ÖVEBRIA veranstaltet wird. Im Rahmen dieses Ereignisses begehen die österreichischen Philatelisten ihren Tag der Briefmarke am 27. August 2010.

Aus diesem Anlass gibt die österreichische Post ein Sonderpostwertzeichen mit Zuschlag zugunsten der Philatelie heraus:

 

Nach oben

Die Erläuterungen zur Marke dokumentiert - Standard bei der österreichischen Post - eine mehr Abhandlung.

Das Wertzeichen ist auch als Schwarzdruck, nicht frankaturgültig, erhältlich. Es ist darüberhinaus in eine Postkarte eingedruckt. Diese Ganzsache kann (ohne Zusatzfrankatur) als Inlandspostkarte genutzt werden.

Das ist der Kleinbogen, die Auflage der Marke beträgt 440 004 Marken in Bogen zu 6 Stück.

Am Erstausgabetag der Marke, dem 27. August 2010, wird der Sonderstempel zum Tag der Briefmarke eingesetzt.

Nach oben

Neuerscheinung: Faszination Ganzsachen Deutschland

 

(hs - 5. April 2010) Die Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke hat ein neues Handbuch herausgegeben. Es dokumentiert die verschiedenen Verwendungen von amtlichen Ganzsachen des Deutschen Reiches.

 

Ziel des Handbuches ist, mit über 1 400 Abbildungen eine Vorstellung davon zu vermitteln, welches Material es in den verschiedenen Ganzsachen-Sammelgebieten gibt. Damit soll Sammlern Bild-Material an die Hand gegeben werden, das ihnen dabei helfen kann, nach Belegen zu suchen, um ihre Sammlung individuell zu gestalten.

 

Für jeden farbig abgebildeten Beleg sind Marktpreise aufgeführt, die als Hinweise darauf zu werten sind, ob die Belege häufiger oder seltener angeboten werden.

 

Einen ausführlichen Prospekt des Handbuches "Faszination Ganzsachen Deutschland" finden Sie mehr hier.

 

Das zweibändige Handbuch kostet 130,-- € plus Versandkosten.

 

Bezugsadresse: FG Tag der Briefmarke, Claus Bellgardt, Hülsdonker Str. 40, 47441 Moers.

 

Nach oben

Motiv der österreichischen Marke zum TdB 2010

 

(hs - 4. April 2010) Unsere österreichischen Sammlerfreunde hätten in diesem Jahr zum Tag der Briefmarke gerne einen Block gestaltet. Die österreichische Post war anderer Auffassung. So wird es wieder einen Kleinbogen mit sechs Marken geben.

 

Da die ÖVEBRIA heuer in Gmunden ausgerichtet werden wird, soll das Markenmotiv der Traunsee sein und im Vordergrund wird eine Eisenbahn mit dem neuen Triebfahrzeug "Taurus" zu sehen sein.

 

Nach oben

26. Mitgliederversammlung vom 28. Mai bis zum 30. Mai 2010 in Cham

 

(hs - 10. Februar 2010) Die 26. Mitgliederversammlung der Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke findet im Rahmen des Tages der Briefmarke des Landesverbandes Bayerischer Philatelisten-Vereine in Cham statt. Das Treffen wird vom 28. Mai bis zum 30. Mai 2010 dauern, die Mitgliederversammlung ist am 29. Mai 2010, um 14.00 Uhr, in der Stadthalle Cham.

Nähere Informationen finden sich im Mitgliederbereich in den Rubriken Aktuell und MV-Unterlagen; sie sind nur den Mitgliedern der Forschungsgemeinschaft zugänglich.

Nach oben

Neue Lieferung der Loseblattsammlung zugestellt:

(hs - 27. Dezember 2009) Den Abonnenten der von der Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke herausgegebenen Loseblattsammlung zum Sammelgebiet Tag der Briefmarke ist die neueste Lieferung vor Kurzem zugestellt worden.

 

Erstmals in der Literatur ist dort ein Überblicksbeitrag über die Entstehung und Entwicklung des Tages der Briefmarke in Österreich veröffentlicht worden, der einige bisher in Vergessenheit geratene Details der Etablierung dieser Veranstaltungen wiederentdeckt hat. Dabei spannt sich der Bogen von der Beschreibung des ersten Tages der Briefmarke weltweit im Dezember 1935 in Wien und den Motiven der österreichischen Philatelisten, den deutschen zuvorzukommen, bis zu den Veranstaltungen in der Gegenwart.

 

Die Darstellung ist mit vielen farbigen Abbildungen von Briefen und Karten versehen, die einen lebhaften Eindruck der Attraktivität der österreichischen Belege zu diesen Anlässen vermitteln. In einer kurzen Phase – 1938 bis 1943 – dokumentiert diese Darstellung auch die Vereinnahmung österreichischer Philatelisten ins „Großdeutsche Reich“ unter dem Nationalsozialismus. Bis 1947 hat es dann, nach der militärischen Niederlage des NS-Regimes, gedauert, bis im neuen Österreich der Tag der Briefmarke wieder begangen worden ist.

 

Mit der Loseblattsammlung werden in loser Folge Beiträge zu den zahlreichen Aspekten des Sammlungsgebietes Tag der Briefmarke geliefert. Das Inhaltsverzeichnis der bisherigen Lieferungen zeigt die Vielfalt dieses Gebietes.

 

Inhaltsverzeichnis der bisherigen Lieferungen

 

Seite              Titel

 

002 - 006       Inhaltsverzeichnis / Einführung

007 - 008       Luftpost-Anlässe / Erstflüge

009                 Hubschrauberpost

010 - 011       Postkutschenbeförderung

012                 Nachrichtenbeförderung mit Postreiter

013                 Postbotenbeförderung

014 - 015       Ballonpost

016                 Fallschirmspringerpost

017                 Brieftaubenpost

018                 Segelfliegerpost

019                 Wattenpost

020 - 023       Sonder-R-Zettel: Niederlande

024                 Schiffspost

025                 Beförderung mit Bahnen / Zügen

026                 Hundepost

027 - 028       Beförderung zu besonderen Anlässen

029                 Do X, Tag der Briefmarke 2004

030 - 032       Eintrittskarten zum Tag der Briefmarke

033                 Die Legionärskarten von Algerien

034 - 036       Vignetten / Werbemarken zum Tag der Briefmarke

037 - 040       Absender-Freistempel zum Tag der Briefmarke in Deutschland

041 - 046       Zeppelin, Tag der Briefmarke 2007

047                 Kuba

048 - 050       Luxemburg

051 - 055       Schweiz

056 - 070       Zeitungsausschnitte

071 - 077       Ungarn         

078 - 102       Frankreich

103 - 110       Niederlande

111 - 112       Angola          

113 - 115       Brasilien

116 - 118       Mosambik

119 - 120       Timor / Ozeanien

121 - 122       Uruguay

123 - 136       Österreich

 

Das Abonnement der Loseblattsammlung kostet einmalig 40,00 €. Die bisherigen und die künftigen Lieferungen sind im Preis eingeschlossen. Bezugsmöglichkeiten gibt es für alle Interessierten. Informationen zum Abonnement sind beim Vorstand der Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke im Bund Deutscher Philatelisten zu erhalten. Kontakt: Claus Bellgardt, Hülsdonker Str. 40, 47441 Moers oder nutzen Sie die E-Mail-Adresse der Forschungsgemeinschaft: mehr info(at)tag-der-briefmarke.org .

Nach oben

Post-Dank mit Eichstätt-Marke

 

(hs 13. November 2009) Mit der Lieferung fürs IV. Quartal versendet die Deutsche Post AG an Ihre Abonnenten eine Klappkarte als Dank für Kundentreue. Die Karte im Geschäftsbriefformat ist mit einem Paar der Eichstätt-Marke und dem Ersttagsstempel Bonn versehen.

Nach oben

TdB Montabaur 3.10.09: Einreichungsfrist für SST verlängert

 

(hs - 11. Oktober 2009) Der Sonderstempel zur Veranstaltung des Landesverbandes Mittelrhein zum Tag der Briefmarke 2009, am 3. Oktober, ist erst in der mehr "Philatelie Aktuell", Ausgabe 21-2009, vom 9. Oktober 2009 veröffentlicht worden. Die Einreichungsfrist für Stempelaufträge bei der Sonderstempelstelle in Bonn, unter der Nr. 21/431, ist deshalb bis 13. November 2009 verlängert worden.

Nach oben

BDPh-Pressemitteilung zu Sonderstempeln zum TdB 2009 erschienen

 

(hs - 7. Oktober 2009) Am Mittwoch, dem 7. Oktober 2009, hat der Bund Deutscher Philatelisten eine mehr Pressemitteilung zu den schon verausgabten oder noch vorgesehenen Sonderstempeln zu den Veranstaltungen seiner Mitgliedsverbände zum diesjährigen Tag der Briefmarke herausgegeben. Einzelheiten zu den Veranstaltungen finden Sie in unserer Rubrik mehr Termine: Tag der Briefmarke 2009.

Nach oben

BDPh-Veranstaltungsreihe zum Tag der Briefmarke 2009 startet

  

(hs - 4. September 2009) Die Reihe der Veranstaltungen der Mitgliedsverbände des Bundes Deutscher Philatelisten (BDPh) zum Tag der Briefmarke 2009 beginnt am Wochenende 12./13. September 2009 im thüringischen Gera und im bayerischen Germering.  Sie endet am 25. Oktober mit Veranstaltungen im saarländischen Püttlingen und im nordrhein - westfälischen Solingen. Alle Veranstaltungen finden Sie mit detaillierten Angaben auf der Website der Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke im BDPh:

mehr http://www.tag-der-briefmarke.com/index.php?id=35

 

Belege von den Veranstaltungen zum Tag der Briefmarke können Interessierte beim Neuheitenwart der Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke abonnieren. Informationen zum Abonnement finden Sie hier:

 mehr http://www.tag-der-briefmarke.com/index.php?id=8

 

Oder wenden Sie sich an:

 

FG TdB – Neuheitenwart

Herrn Hubert Oho

Postfach 3110

26180 Rastede

 

E-Mail: mehr hubert.oho(at)ewetel.net

Nach oben

Ganzsache mit Zudruck zur Jubiläums - MV in Bad Aibling herausgegeben

 

Zu Ihrer 25. Mitgliederversammlung in Bad Aibling am Samstag, dem 13. Juni 2009, gibt die Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke eine Zudruckganzsache heraus. Ein Sonderstempel aus diesem Anlass ist in Weiden erhältlich (10/195).

 

Sie können sie mit Hilfe unserer mehr Bestellliste ordern.

 

 

Nach oben

Forschungsgemeinschaft auf der Messe in Essen

 

Die Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke e. V. im BDPh e. V. präsentiert sich und ihr Sammelgebiet auf der mehr IBRA / NAPOSTA 09 während der Briefmarkenmesse in Essen vom 6. Mai bis zum 10. Mai 2009, und zwar in Halle 5, Stand 65. Wir informieren Sie gerne über unser Sammelgebiet und unsere Forschungsgemeinschaft mit ihren vielfältigen Angeboten.

 

Am 8. Mai 2009, um 13.00 Uhr, informiert der Vorsitzende der Forschungsgemeinschaft, Claus Bellgardt, auf der Bühne Fachforum in Halle 5 mit einer Präsentation  über den Tag der Briefmarke in den Gebieten Deutschlands seit 1936.

 

Organisatoren von Veranstaltungen zum Tag der Briefmarke 2009 stehen wir als Gesprächspartner gerne zur Verfügung.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Nach oben

Belege zum Tag der Briefmarke 2009

 

 

(hs - 28. April 2009) Zur Beschaffung von Sonderstempeln aus Anlass des Tages der Briefmarke gibt die Forschungsgemeinschaft einen Schmuckumschlag und ein Gedenkblatt heraus.

 

Der Schmuckumschlag dokumentiert den Eichstätt-Brief als Faltbrief.

 

Das Gedenkblatt zeigt die Stadt Eichstätt auf einem zeitgenössischen Stich um etwa 1845.

 

Die Bestellliste für diese und andere Belege zum Tag der Briefmarke 2009 ist mehr hier zu finden.

Nach oben

25 Jahre Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke

 

 

(hs - 28. April 2009) Die Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke e. V. im Bund Deutscher Philatelisten e. V. ist am 25. November 1984 in Ebersberg in Bayern gegründet worden. Seither fördert sie das Sammeln, die Forschung und die Pflege des Tages der Briefmarke, als Fest der Briefmarkensammler und Philatelisten. Aus Anlass ihres Jubiläums gibt die Forschungsgemeinschaft einen Schmuckumschlag und ein Gedenkblatt heraus, die mit dieser mehr Bestellliste zu beziehen sind.

Nach oben

25. Mitgliederversammlung der Forschungsgemeinschaft in Bad Aibling am 13. Juni 2009

 

 

(hs - 28. April 2009) Die Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke e. V. im BDPh e. V. veranstaltet am 13. Juni 2009 ihre 25. Mitgliederversammlung im 25. Jahr ihres Bestehens im Hotel Schmelmer Hof in Bad Aibling. Aus diesem Anlass erscheint ein Schmuckumschlag und ein Gedenkblatt in Form einer Klappkarte. Näheres ist der mehr Bestellliste zu entnehmen.

Nach oben

Mit freundlicher Erlaubnis des Museums für Kommunikation Berlin fotografiert und präsentiert

Der Eichstätt-Brief - Besuch in der Schatzkammer des Museums für Kommunikation Berlin

 

(hs - 2. April 2009) Bevor der Eichstätt-Brief vom 6. bis zum 10. Mai 2009 auf der IBRA 09/NAPOSTA 09 in Essen zu sehen sein wird, war ein Besuch am üblichen Ort seiner Präsentation fällig: in der Schatzkammer des mehr Museums für Kommunikation Berlin, in der Leipziger Straße. Gemeinsam mit anderen sehernswerten philatelistischen Preziosen wird er dort präsentiert wie ein Juwel, das er für Philatelisten ja auch ist.

 

In der Schatzkammer des Museums werden die philatelistischen Juwelen erleuchtet und erklärt, wenn man sich ihnen nähert. Und so erfährt der Besucher auch, dass der Verkauf des Schmuckstücks durch die Stadt Eichstätt an die damalige Bundespost ein wichtiger Baustein für den Eigenbeitrag der Stadt zum Bau eines Freibades war. Deshalb titelten die Ausstellungsmacher: "Sechs Kreuzer für ein Schwimmbad".

 

Das Freibad war marode, ist abgerissen worden und wird in diesem Jahr neu gebaut. Der Brief freilich ist wunderschön erhalten, wohlbehütet in seiner klimatisierten Schatzkammer.  

Nach oben

Eichstätt feiert den Ersttag des SPWZ zum Tag der Briefmarke am 7.Mai 2009

 

(hs - 19. März 2009) Eichstätt feiert den Ausgabetag des Sonderpostwertzeichens zum Tag der Briefmarke mit dem Motiv des Eichstätt-Briefes aus dem Jahre 1850 am 7. Mai 2009 mit einer Veranstaltung im Rathaus Eichstätt. Dort befindet sich das Archiv der Stadt, in dessen Beständen im Jahre 1958 bei einer Neuordnung der Archivalien der legendäre Brief mit dem Sechser-Block der bayerischen Ein-Kreuzer-Marke aufgefunden worden ist.

Aus diesem Anlass gibt der Briefmarkensammler-Verein Eichstätt einen Schmuckumschlag heraus, der das Rathaus zeigt. Ein mehr Sonderstempel zeigt dieses Gebäude auch.

Das Team "Erlebnis Briefmarken" des Philatelie-Bereiches der Deutschen Post AG wird mit diesem Sonderstempel an zwei Tagen im Rathaus vertreten sein:

Donnerstag, den 7. Mai 2009, 8.30 - 17.00 Uhr

Freitag, den 8. Mai 2009, 8.30 - 15.00 Uhr

Kontakt: Herr Karl Steck, Kilian-Leib-Str. 3, 85072 Eichstätt,

Tel. 08421 1423.

 

Nach oben

2008 von zwei Ländern erstmals Postwertzeichen zum Tag der Briefmarke herausgegeben

 

Bangladesch 29. Juli 2008

Nach oben

 

Slowenien 29. September 2008

Nach oben

IBRA '09 / NAPOSTA '09: Messeganzsache mit SPWZ zum Tag der Briefmarke 2009 "Eichstätt-Brief"

 

(hs - 13. März 2009) Der Philatelie-Bereich der Deutschen Post AG hat für die Essener-Messe anlässlich der IBRA und der NAPOSTA die Herausgabe einer mehr Messeganzsache angekündigt. Als Wertzeichen ist das Sonderpostwertzeichen zum Tag der Briefmarke 2009 mit dem Motiv des Eichstätt-Briefes eingedruckt, und zwar einschließlich der Abbildung der Sicherheitsstanzung an der linksseitigen Perforation. Das Bild entspricht damit dem einer Marke aus der rechten Reihe des Kleinbogens.

Linksseitig ist unter dem Schriftzug "160 Jahre deutsche Briefmarke" eine Szene aus dem Hof einer Posthalterei abgedruckt.

Die Messeganzsache wird 90 Cent kosten.

Zum Ausgabetag, dem 7. Mai 2009, ist ein Bonner mehr Stempel zum Erstverwendungstag vorgesehen. 

Nach oben

Quelle: BDPh-Kompass zur IBRA '09 / NAPOSTA '09

SPWZ zum Tag der Briefmarke 2009: Der Eichstätt-Brief

 

Das Sonderpostwertzeichen zum Tag der Briefmarke 2009 in der Serie "Schätze der Philatelie" zeigt als Motiv den "Eichstätt-Brief". Aufgrund der Gestaltung des Kleinbogens für die Marke gibt es einige Besonderheiten, die von der Deutschen Post erstmals bei der Konfektionierung von Briefmarken eingesetzt werden.

 

Die Kleinbogen sind nummeriert und die Perforation enthält zwischen den beiden Markenreihen eine Sicherheitsstanzung in Form eines Eichenblattes.

Nach oben

Messeganzsache für München mit Wertzeichen Schützenscheibe

 

(hs - 30. Januar 2009) Zur mehr Internationalen Briefmarken-Börse München, die vom 5. bis 7. März  2009 stattfinden wird, hat die Deutsche Post die Herausgabe einer Messeganzsache angekündigt. Der Briefumschlag zeigt das Alte Münchner Rathaus, die kroatische Halbinsel Korcula und den Großvenediger in Österreich sowie das Logo der Börse und der dort stattfindenden Ausstellung Alpen- Adria. Der Wertstempel dieser Ganzsache ist das Sonderpostwertzeichen zum Tag der Briefmarke 2008 mit der Ohrdrufer Schützenscheibe.

Die Ganzsache ist ab dem 12. Februar 2009 bei der Weidener Versandstelle zu einem Preis von 65 Cent erhältlich. Die Bestellnummern: 008199 ungestempelt, 008199ew5 mit dem Stempel vom Erstverwendungsstag. Dieser Stempel ist in Berlin und Bonn erhältlich.

Für Mitglieder sind Belege ungebraucht sowie blanko mit Stempel vom Erstverwendungstag beim Vorsitzenden mehr Claus Bellgardt zu erhalten.

Nach oben

Sonderstempel in Eichstätt am 7. Mai 2009 vorgesehen.

 

(hs - 30. Januar 2009) Der Briefmarken-Sammler-Verein Eichstätt e. V. plant den Einsatz eines Sonderstempels am Erstausgabetag des Sonderpostwertzeichens zum Tag der Briefmarke am 7. Mai 2009. Die Marke wird eine Abbildung des Eichstätt-Briefes zeigen. Darüber informiert ein Bericht über die Jahreshauptversammlung des Vereins im Lokalteil der Tageszeitung Donaukurier vom 14. Januar 2009.

 

Nach oben

Streifzug: Tag der Briefmarke 2008 in Deutschland

 

(hs - 3. Januar 2008) Die Baustelle ist aufgehoben. Freie Fahrt durch den Tag der Briefmarke 2008.

 

(hs - 27. Dezember 2008) Noch ist dieser Menüpunkt eine Baustelle. Zur Zeit ist K - K i e l - erreicht. Aber in den nächsten Tagen werden - jeden Tag mehr - die erreichbaren Belege zum Tag der Briefmarke 2008 in Deutschland eingestellt: Streifzüge durch ein vielfältiges und attraktives Sammelgebiet.

Nach oben

Tag der Briefmarke 2009: Markenentwurf veröffentlicht

 

(hs - 20. Dezember 2008) Der Bund Deutscher Philatelisten e. V. hat auf der ersten Umschlagseite seines Internationalen Kalenders für Briefmarkensammler 2009 den Entwurf des Sonderpostwertzeichens zum Tag der Briefmarke 2009 veröffentlicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Zuschlagsmarke zeigt den Eichstätt - Brief aus dem Jahre 1850, der mit einem Sechserblock der bayerischen Ein - Kreuzer - Marke frankiert ist.

 

Nach oben

Motiv des Sonderpostwertzeichens zum Tag der Briefmarke 2010 bekanntgegeben

 

(hs - 15. Dezember 2008) Das Bundesministerium der Finanzen hat am 10. 12. 2008 das Sonderpostwertzeichen - Jahresprogramm für 2010 veröffentlicht. Danach erscheint das Sonderpostwertzeichen in der Serie Tag der Briefmarke 2010 mit dem Motiv "350 Jahre erste Postkutschenfahrt zwischen Hamburg und Leipzig".

Nach oben

Neues Heft 3/2008 der Mitgliederzeitschrift "Der Bote" ausgeliefert

 

(hs - 20. Dezember 2008) Das neue Heft der Mitgliederzeitschrift der Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke e. V. im BDPh e. V. ist jetzt ausgeliefert worden. Hier das

Inhaltsverzeichnis

 

mehr Grußwort des 1. Vorsitzenden                                      3

 

Information

mehr Termine für den Tag der Briefmarke 2008                       5

 

Dokumentation

mehr Markenausgaben Journée/Fête du Timbre in Frankreich  9

 

Forschungsberichte – Kurzbericht

mehr Der Tag der Briefmarke in Leipzig 1947                         12

mehr Der Tag der Briefmarke in Glückstadt 1941                    13

 

Sammlerkontakte

mehr Der Tag der Briefmarke 1941 – P241 mit dem Bild der

mehr Wiener Klapperpost                                                      17

 

Forschungsbericht

mehr Die Entstehung, Darstellung und Überlieferung der

mehr Ohrdrufer Schützenscheibe von 1835                             21

 

Diskussion

mehr Stille Tage der Briefmarke                                            36

 

Forschungsgemeinschaft – Intern

mehr Zwiespältiger Ausstellungserfolg                                   45

mehr JHV 2008: Bericht des 1. Vorsitzenden                         47

mehr JHV 2008: Ergebnisse                                                 51

mehr Die FG beim Tag der Briefmarke in Ohrdruf                    54

mehr Sammlerspuren – Spurensammler                                59

 

Veröffentlichung

Loseblattsammlung – Lieferung Oktober 2008:

mehr Dag van den Postzegel in den Niederlanden                  62

 

Dienstleistung

mehr Beschaffung von Belegen                                             65

 

Bestellschein                                                              66

Impressum                                                                  68

 

Wenn Sie ein Heft beziehen wollen, wenden Sie sich bitte an den Vorstand:

mehr info(at)tag-der-briefmarke.org

 

Nach oben

In sechs regionalen Verbänden Veranstaltungen zum Tag der Briefmarke 2009 schon festgelegt

 

(hs - 15. Dezember 2009) Sechs der 15 regionalen Mitgliedsverbände des Bundes Deutscher Philatelisten e. V. haben die Veranstaltungen zum Tag der Briefmarke 2009 schon festgelegt: Bayern, Niedersachsen, Nordrhein - Westfalen, Saarland, Sachsen - Anhalt und Thüringen. Die bisher bekannten Einzelheiten sind unter dem Menuepunkt mehr Termine - Tag der Briefmarke 2009 zu erfahren.

Nach oben

Vorratsliste für Belege zum Tag der Briefmarke 2008 eingestellt

 

(hs - 10. Dezember 2008) Die Liste der Belege zum Tag der Briefmarke 2008, die beim Neuheitenwart der Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke e. V. im BDPh e. V. bezogen werden können, ist jetzt im mehr Angebot: Belege eingestellt. Bezugsadresse: Hubert Oho, Postfach 31 10, 26180 Rastede.

 

Nach oben

Auf dem Weg zum Kunden: Das Dankeschön der Deutschen Post - Philatelie 2008

Nach oben

Tag der Briefmarke 2009

 

(hs - 2. Dezember 2008) Das Sonderpostwertzeichen zum Tag der Briefmarke 2009 wird am 7. Mai 2009 erscheinen. Damit liegt der Ersttag im Termin der 19. Internationalen Briefmarken – Messe in Essen, wo vom 6. bis 10. Mai 2009 zeitgleich auch die Internationale Briefmarkenausstellung (IBRA) und die Nationale Postwertzeichenausstellung (NAPOSTA) stattfinden werden.

 

Das Motiv der Marke wird, wie schon im Jahr 2008, zum Themenkreis „Schätze der Philatelie“ gehören. Ihr Wert wird 55 c betragen, der Zuschlag von 25 c kommt der Stiftung zur Förderung der Philatelie – und Postgeschichte zugute.

 

In seiner Veröffentlichung „Das Briefmarkenjahr 2009 auf einen Blick“ informiert der Bereich Philatelie der Deutschen Post AG – Stand: Oktober 2008 – , dass das Motiv für das Sonderpostwertzeichen zum Tag der Briefmarke 2008 der Eichstätt – Brief sein wird. Es ist der Brief aus Straubing nach Eichstätt, der mit einem Sechserblock der bayerischen Ein – Kreuzer – Marke frankiert worden war.

 

Der Eichstätt – Brief zierte eine Präge – Sonderpostkarte der bayerischen Freunde unseres Sammelgebietes zum Tag der Briefmarke 1982.

 

 

Nach oben

Der Sonderstempel zum Tag der Briefmarke 2008 in St. Ingbert

 

 

(hs - 9. 11. 2008) Der Sonderstempel zum Tag der Briefmarke 2008 im Saarland, im Kulturhaus Rentrisch in St. Ingbert, zeigt die bayrische 20 M Mi Nr. 109 II A überdruckt mit SARRE, die so im Saargebiet zur Mi Nr. D 31 wurde. Die Marke hat kurzzeitig in den nach dem Ende des Ersten Weltkrieges zum Saargebiet gelangten ehemaligen Teilen der bayerischen Pfalz gegolten. Nur 16 der bayerischen Marken wurden mit dem Überdruck SARRE versehen. Dementsprechend die Erlöse auf Auktionen - bis zu 833 000,-- EURO, Aufschläge eingeschlossen.

Nach oben

Der Sonderstempel zum Tag der Briefmarke 2008 in Berlin

 

(hs - 31. 10. 2008) Der Sonderstempel zum Tag der Briefmarke 2008 in Berlin zeigt die mehr Explosionszeichnung einer Postkutsche. Sie gibt die Installation mehr "Berliner Luft Post" von Stefan Sous wieder, die in der Gemäldesammlung des Museums für Kommunikation Berlin zu sehen ist. Das Logo der Museumsstiftung Post und Telekommunikation ist - rechts oben - ebenfalls Bestandteil des Sonderstempels.

 

 

Nach oben

 

Das Gedenkblatt der Forschungsgemeinschaft zum Tag der Briefmarke 2008 mit dem aus diesem Anlass herausgegebenen Sonderpostwertzeichen und dem Sonderstempel zur Veranstaltung am 1. November 2008 im Museum für Kommunikation Berlin.

 

 

Nach oben

Der Sonderstempel zum Tag der Briefmarke in Twist

 

(hs - 3. 11. 2008) Der Nordwestdeutsche Philatelistenverband Elbe-Weser-Ems e. V. hat in seinem Mitteilungsblatt vom September 2008 einen Artikel aus der "Meppener Tagespost" abgedruckt, der über das Motiv des Sonderstempels aus Anlass des Tages der Briefmarke in Twist am 12. Oktober 2008 informiert: den Twister Postboten Wilhelm Kuipers (1888 - 1967). Hier ein Auszug aus diesem Artikel.

 

"Es war noch die Kaiserliche Ober - Postdirektion in Oldenburg, die für den zwanzigjährigen Wilhelm Kuipers aus Twist am 2. Juni 1908 die erste Ernennungsurkunde ausstellte. Der junge Mann, der als Beamter damals 1,50 Mark "Tagegeld" erhielt, war als Hilfsbote bei der Postagentur in Groß Hesepe angestellt. Von dort faqnd seit 1883 die Zustellung der Postsendungen für die Gemeinden Rühlertwist und Hesepertwist statt. Das bedeutete für den Zusteller eine tägliche Wegstrecke von bis zu 30 Kilometern übers Moor. 1925 übernahm die inzwischen eingerichtete Postagentur Rühlertwist den Postboten Wilhelm Kuipers. Nach 42 Dienstjahren ging Kuipers Wilm, wie er allgemein genannt wurde, als Postschaffner 1950 in den Ruhestand."

 

Nach oben

Der Sonderstempel zum Tag der Briefmarke in Bielefeld 2008

 

(hs - 3. 11. 2008) Zum Sonderstempel anlässlich des Tages der Briefmarke 2008 am 3. Oktober in Bielefeld heißt es in einem Informationsblatt der Briefmarken - Sammlergemeinschaft Bielefeld e. V.: 

 

"Das Motiv des Stempels zeigt das Posthausschild einer Königl. Preußischen Posthalterei, ähnlich der Gedenktafel am Postgang Ecke Obernstraße. Dort befand sich von 1725 bis 1876 das Posthaus, das der preußischen Post unterstand."

 

 

Nach oben

Neue Lieferung der Loseblattsammlung: Dag van den Postzegel in den Niederlanden

(hs - 19. 10. 2008) Die Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke e. V. im BDPh e. V. liefert in diesen Tagen eine neue Folge ihrer losen Blätter aus. Diesmal sind sie dem Dag van den Postzegel in den Niederlanden zwischen 1937 und heute gewidmet.

 

mehr Hier finden Sie mehr.

Ganzsache der Deutschen Post mit Wertstempel Schützenscheibe Ohrdruf kurzfristig im Programm

 

(hs – 27. 8. 2008) Überraschend hat die Deutsche Post kurzfristig einen DIN C 6 – Umschlag mit nassklebender Verschlussklappe herausgegeben, der für Zudrucke der Briefmarkensammler – Vereine gedacht ist und den bildgleichen Wertstempel der Marke zum Tag der Briefmarke – Schätze der Philatelie: Schützenscheibe Ohrdruf 1835 – von 55 cent trägt.

 

Als Stempel eignet sich der Ohrdrufer Sonderstempel zum Treffen der Briefmarkensammler aus Gotha und Umgebung vom 4. September, der allerdings nur in Weiden erhältlich ist. Vergleichen Sie dazu bitte unsere früheren Mitteilungen.

 

Die Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke e. V. versucht den Beleg mit Zudruck noch rechtzeitig für den Einsatz in Ohrdruf fertig zu stellen.

 

(hs - 4. 9. 2008) Die Produktion ist gelungen. Der mehr Umschlag eines Plusbriefes mit Zudruck ist beim Neuheitenwart der FG, Hubert Oho, mehr hubert.oho(at)ewetel.net , zu beziehen.

 

Nach oben

Erstausgabetag Tag der Briefmarke in Ohrdruf am 4. September 2008

 

Der Erstausgabetag des Sonderpostwertzeichens zum Tag der Briefmarke 2008, die Schützenscheibe aus Ohrdruf 1835, ist für die Briefmarkensammler aus Gotha und Umgebung ein Anlass zum Feiern. Am 4. September 2008 wird im Rewe Markt in Ohrdruf, Weststr. 3, wo sich auch der Ohrdrufer Post Shop befindet, Postalisches und Philatelistisches geboten. Im Getränkeshop und im Backshop des Rewe Marktes werden Belege des Landesverbandes Thüringer Philatelisten und der Briefmarkensammler von Gotha und Umgebung angeboten. Auch die Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke e. V. im BDPh e. V. ist dort mit ihren Belegen und Veröffentlichungen vertreten. Der mehr Sonderstempel aus diesem Anlass ist nur bei der NL Philatelie in Weiden erhältlich, in Ohrdruf wird am 4. 9. ein Briefkasten stehen, in den man Stempelaufträge aus diesem Anlass einwerfen kann. 

 

Dies sind die mehr Kommunikationsmöglichkeiten mit dem Briefmarken - Sammler - Verein 1890 Gotha e. V., um Informationen über die Veranstaltungen in Ohrdruf zu erhalten.

 

Nach oben

Der Tag der Briefmarke in Ohrdruf am 7. September 2008

 

Am 7. September 2008 feiert der Landesverband Thüringer Philatelisten das Fest der Briefmarkensammler und Philatelisten im Schloss Ehrenstein in Ohrdruf. Dort wird es beim Thüringer Tag der Briefmarke ein Sonderpostamt und einen Sonderstempel geben und die regionalen Vereine und Verbände werden ihre Belege anbieten. Auch dort wird die Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke e. V. mit ihrem Angebot vertreten sein. 

 

Nach oben

Kein Tag der Briefmarke am Mittelrhein im Jahr 2008

 

(hs - 8. 8. 2008) Nach Auskunft des neuen Vorsitzenden des Landesverbandes Mittelrhein im BDPh e. V., Klaus - Dieter Edlinger, konnte kein Mitgliedsverein für die Ausrichtung des Tages der Briefmarke 2008 gefunden werden.

 

Ein bedauerlicher weißer Fleck auf der Landkarte der regionalen Feste der Sammler und der Philatelisten.

 

 

Nach oben

Details zum SPWZ und zur Messeganzsache zum Tag der Briefmarke 2008 in "Philatelie Aktuell" veröffentlicht

 

(hs - 29. 7. 2008) Die Deutsche Post Philatelie hat in der neuesten Ausgabe von mehr "Philatelie Aktuell" Nr. 15/2008 vom 31. Juli 2008 Einzelheiten zum Sonderpostwertzeichen zum Tag der Briefmarke und den ESST (S. 5) sowie zur Messeganzsache anläßlich des 109. Philatelistentages  und dem Erstverwendungsstempel Bonn dafür (S. 8) veröffentlicht.

 

 

Nach oben

Belege der Forschungsgemeinschaft zum Tag der Briefmarke 2008 können ab jetzt bestellt werden: Drei Briefumschläge und zwei Gedenkblätter im Angebot

 

(hs) Zum Tag der Briefmarke 2008 bietet die Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke e. V. im BDPh e. V. insgesamt fünf Belege an. Drei Briefumschläge und zwei Gedenkblätter sind im Angebot, und auch für die Beschaffung der Sonderstempel ist bei Bedarf gesorgt.

 

Bitte informieren Sie sich über die Belege und die Möglichkeiten zur Beschaffung und zur Bestellung mehr hier

 

Sie können die Abbildungen unten mit einem Klick auf's Bild vergrößern.

 

 

Nach oben

Die Umschläge zum Tag der Briefmarke 2008


Die Gedenkblätter zum Tag der Briefmarke 2008


Nach oben

Postwertzeichen Tag der Briefmarke 2009 erscheint am 7. Mai 2009

 

(hs) Das Bundesministerium der Finanzen hat Anfang Juni das mehr Sonderpostwertzeichen - Programm für das Jahr 2009 veröffentlicht. Danach wird die Marke zum Tag der Briefmarke 2009 am 7. Mai 2009 herausgegeben. Das Motiv wird, wie schon in diesem Jahr, zum Themenkreis "Schätze der Philatelie" gehören.

 

Der Wert des Sonderpostwertzeichens wird 55 c betragen; der Zuschlag von 25 c kommt der Stiftung zur Föderung der Philatelie - und Postgeschichte zugute.

 

Der Zuschlagserlös der Sondermarke zum Tag der Briefmarke 2007 für die Stiftung betrug - nach Angaben des Finanzministeriums - "rd. 1 Mio EURO".

 

 

Nach oben

Berlin: Briefmarkensammlungen abhanden gekommen - Polizei ermittelt wegen Betrugs

 

(hs) Die Berliner Polizei hat am 12. Juli 2008 den BDPh gebeten, auf seiner Internet - Seite die Mitteilung über das Verschwinden zweier Briefmarkensammlungen zu veröffentlichen, um so womöglich Hinweise im Zusammenhang mit ihren Ermittlungen wegen Betruges zu erhalten. Die Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke e. V. im BDPh e. V. bittet die Nutzer ihrer Internet - Seite die BDPh - mehr Informationen zu dem Vorfall zu lesen und sich bei Wahrnehmungen in diesem Zusammenhang mit den zuständigen Stellen in Verbindung zu setzen.

 

 

Nach oben

Neuausgabe der Deutschen Post: Tag der Briefmarke 2008

Quelle: Deutsche Post Philatelie, Postwertzeichen direkt, III. Quartal 2008, S. 13

 

 

(hs) Das ist der Entwurf des Sonderpostwertzeichens der Deutschen Post aus der Serie Tag der Briefmarke für das Jahr 2008 mit dem Werteindruck 55 c. Dargestellt ist einer der "Schätze der Philatelie", eine Schützenscheibe aus der thüringischen Stadt Ohrdruf aus dem Jahre 1835; sie zeigt die Abfahrt des ersten Thurn und Taxis Eilwagens über den Marktplatz der Stadt Richtung Oberhof am 2. Oktober 1834. Auch im Bild, direkt hinter der Kutsche, der noch heute bestehende Gasthof zum Anker, in dem damals die Post untergebracht war. Näheres dazu mehr hier.

 

Das Wertzeichen wird quadratisch sein: 35 x 35 mm.

 

Die Briefmarke wird ab Donnerstag, dem  4. September 2008, ausgegeben. Ab dem selben Tag gibt es auch den Messebriefumschlag zum 109. Deutschen Philatelistentag in Weiden. Eingedruckt wird das Wertzeichen zum Tag der Briefmarke 2008 sein. Nach Angaben der Deutschen Post Philatelie wird der Preis dieses Umschlages 65 c betragen.

 

 

Nach oben

Österreichische Marke zum Tag der Briefmarke 2008 auf offizieller WIPA - Seite präsentiert

 

( hs) Die österreichische Post präsentiert das mehr Postwertzeichen zum Tag der Briefmarke 2008 in Österreich auf der offiziellen mehr WIPA - Seite. Im Rahmen dieser Weltausstellung wird die Marke am 18. September dieses Jahres ausgegeben.

 

 

Nach oben

Forschungsgemeinschaft präsentiert den Tag der Briefmarke auf der Börse in Sindelfingen

 

Die Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke wird vom 24. bis 26. Oktober 2008 mit einem Stand (A 18) auf der mehr 26. Internationalen Briefmarken - Börse in Sindelfingen vertreten sein. Mitglieder und Interessierte sind herzlich eingeladen, den Informationsstand zu besuchen und sich über das Sammelgebiet Tag der Briefmarke und die an den Sammlerinteressen orientierten Aktivitäten der Forschungsgemeinschaft kennen zu lernen.

 

 

Nach oben

Tag der Briefmarke 2008: Markenübergabe in Weiden am 3. 10. 2008

 

 

(hs) Wie bereits in einer früheren Mitteilung gemeldet, wird das Sonderpostwertzeichen zum Tag der Briefmarke 2008 vom Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Herrn Karl Diller, MdB, auf einer Veranstaltung im Rahmen des 109. Philatelistentages in Weiden (Opf.) am 3. Oktober 2008 überreicht. Die Marke enthält das Bild einer Schützenscheibe aus Ohrdruf in Thüringen aus dem Jahre 1835, das die Ankunft des ersten Eilwagens der Thurn und Taxis Post am 2. Oktober 1834 auf dem Marktplatz der Stadt darstellt. mehr Hier finden Sie einen Artikel zu diesem Ereignis aus der Nummer 2/2008 der Mitgliederzeitschrift der Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke e. V. im BDPh e. V., "Der Bote".

 

Da der BDPh auf der mehr Internetseite des Philatelistentages schon Hinweise auf Sonderstempel und Erinnerungsbelege zu diesem Anlass veröffentlicht hat, können Interessierte jetzt schon die Belege für ihre Sammlungen planen.

 

Aus Anlass der Markenübergabe wird die Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke e. V. einen Schmuckumschlag mit dem Bild der Schützenscheibe und ein Gedenkblatt mit einer postgeschichtlichen Darstellung aus Weiden herausgeben.

 

Nach oben

Zusammenstellung von Ausstellungen zum Dag van de Postzegel vom niederländischen Verband veröffentlicht

 

(hs) Soeben (14./15. Juni 2008) hat der niederländische Philatelistenverband - Koninklijke Nederlandse Bond van Filatelisten - Verenigingen - aus Anlass seines 100jährigen Jubiläums eine mehr Zusammenstellung der mehr als 1 650 Ausstellungen in seiner Geschichte ins Internet gestellt. Interessant für den Sammler des Gebietes Tag der Briefmarke: Die Veranstaltungen zum Dag van de Postzegel sind in der EXCEL - Datei mit dem Kürzel DVP versehen und können deshalb herausgefiltert werden.

 

In einer der nächsten Lieferungen der mehr Loseblattsammlung der Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke e. V. im BDPh e. V. wird das Sammelgebiet Dag van de Postzegel in den Niederlanden vorgestellt.

 

 

Nach oben

Neue Lieferung der Loseblattsammlung zum Tag der Briefmarke: Les Journées du Timbre en France

 

(hs) Eine der informativen Veröffentlichungen, die die Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke e. V. im BDPh e. V. für das vielfältige Sammelgebiet Tag der Briefmarke herausgibt, ist die Loseblattsammlung. Sie wird mehr Abonnenten mindestens zwei Mal im Jahr zugeschickt und enthält zum einen neu entdeckte postalische und philatelistische Dokumente zum Tag der Briefmarke in den deutschen Gebieten seit 1936, und zwar in der Form, wie sie in dem abgeschlossenen zweibändigen Handbuch/Katalog "Tag der Briefmarke in Deutschland von 1936 - 1960" veröffentlicht worden sind.  Zum anderen informiert sie über die Sammlungsgegenstände zum Tag der Briefmarke in den Ländern, in denen Tage der Briefmarke veranstaltet worden sind.

 

In der Auslieferung der losen Blätter der Forschungsgemeinschaft vom Mai 2008 ist ein reich bebildeter Artikel von Frank Neuschaefer zum Tag der Briefmarke in Frankreich veröffentlicht worden - ein Beitrag, der, auch bei Berücksichtigung der französischen philatelistischen Literatur, seinesgleichen sucht. Vor 70 Jahren - 1938 - wurde das Fest der Philatelisten und Briefmarkensammler zur Werbung für ihr Hobby in Frankreich zum ersten Mal begangen. Das und die Vielfalt des preisgünstigen Sammelgebietes waren der Anlass für Frank Neuschaefer die Ergebnisse seiner langjährigen Forschungsarbeiten für die interessierten Sammler aufzuschreiben. Um für ihr Sammelgebiet zu werben, hat sich die Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke e. V. dafür entschieden, diesen informativen Beitrag auf ihrer Internetseite öffentlich zur Verfügung zu stellen. Hier ist die Veröffentlichung zum mehr Tag der Briefmarke in Frankreich.

Nach oben

Das neue Heft der Mitgliederzeitschrift, "Der Bote", Nr. 2/2008, wird ausgeliefert

 

Das neue Heft der Mitgliederzeitschrift der Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke e. V. im BDPh e. V., "Der Bote, 2/2008, wird derzeit ausgeliefert. Das ist sein Inhalt:

 

Grußwort des Vorstandes

Termine für den Tag der Briefmarke 2008

Wie kam Fritz Kloppe zur Philatelie?

mehr Tag der Briefmarke 1941 in Wiesbaden

mehr Tage der Briefmarke in München 1942 und 1943

mehr Kein Tag der Briefmarke in Aschaffenburg 1939

mehr Die Ankunft des Eilwagens in Ohrdruf 1834 - Das Motiv des SPWZ zum Tag der Briefmarke 2008

mehr Der Tag der Briefmarke 1947 - unter besonderer Berücksichtigung Leipzigs

mehr Ehrenmitglied Hermann Humm

mehr Neue Lieferung der Loseblattsammlung: Journée du Timbre en France

 

Viel Spaß beim Lesen

Nach oben

Forschungsgemeinschaft auf Philatelia & MünzExpo in Köln vertreten

 

(hs) Die Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke e. V. im Bund Deutscher Philatelisten e. V. wird mit einem Stand auf der "Philatelia & MünzExpo" in Köln vertreten sein. Diese Messe findet vom 13. - 15. November 2008 in der Halle 3.1. der KölnMesse statt. Wir laden Sie ein, uns dort zu besuchen und ein faszinierendes Sammelgebiet von zeit- und philateliegeschichtlicher Bedeutung kennen zu lernen.

Nach oben

Neue Ausgabe der Mitgliederzeitschrift "Der Bote" geht in den Druck

Die Schützenscheibe aus Ohrdruf 1835 mit der Darstellung der Ankunft des ersten Eilwagens am 2. Oktober 1834

 

( hs ) Die redaktionellen Arbeiten für das Heft 2/2008 der Zeitschrift „Der Bote“ der Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke e. V. im BDPh e. V. sind abgeschlossen. Es geht in den nächsten Tagen in den Druck. Die Beiträge stehen Interessierten gleichwohl jetzt schon zur Verfügung.

 

Im Mittelpunkt des Heftes steht der Artikel über das Motiv des Sonderpostwertzeichens zum Tag der Briefmarke 2008, das am 4. September 2008 erscheinen wird. Es ist eine Schützenscheibe aus Ohrdruf aus dem Jahre 1835, die die Ankunft des ersten Eilwagens der Thurn – und Taxisschen Post am 2. Oktober 1834 in Ohrdruf zeigt.

Der Autor des Beitrages, Horst Schmollinger, schildert vor dem Hintergrund der allgemeinen Situation in Deutschland in den dreißiger Jahren des 19. Jahrhunderts und der besonderen in der kleinen thüringischen Grafschaft Obergleichen, deren Mittelpunkt Ohrdruf war, welche Voraussetzungen geschaffen werden mussten, dass in Ohrdruf ein Eilwagen hielt, und wie in jenen Tagen die Menschen reisten und Nachrichten verschickten. Aber auch amüsante Details werden nicht ausgespart: So beispielsweise, dass die Schützenscheibe - anders als berichtet - nicht die Ankunft des Eilwagens zeigt, sondern seine Abfahrt hinauf in den Thüringer Wald, Richtung Oberhof.

 

Das ist der Inhalt des Heftes 2/2008 der Zeitschrift „Der Bote“ der Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke:

 

mehr Inhaltsverzeichnis

Einzelne Beiträge des Heftes, auch der Hauptbeitrag, können mit E – Mail verschickt werden. Das ganze Heft per Post auf CD. Anforderungen bitte an:

mehr info(at)tag-der-briefmarke.org

 

Nach oben

Die Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke informiert

 

Neue Ausgabe des Mitteilungsblattes „Der Bote“ erschienen                                                                                                     

 

(hs) Soeben erschienen ist die neue Nummer 1/2008 des Mitteilungsblattes „Der Bote“ der Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke e. V. in neu gestalteter Form.

 

Neben Informationen zu den vorgesehenen Ausgaben und Ereignissen zum Tag der Briefmarke 2008 im Herbst dieses Jahres werden in kurzen Beitragen aktuelle Fragen des Sammelgebietes behandelt:

 

  • Was sucht das Datum Donnerstag, der 10. Januar 1946, auf den Cottbuser zum Tag der Briefmarke überdruckten Lokalmarken?
  • Wo fanden die Veranstaltungen zum Tag der Briefmarke 1943 in Wien statt?

 

In Kurzbeiträgen wird über neue Ergebnisse am Rande der philatelistischen Forschungen zum Tag der Briefmarke informiert:

 

  • War der F. I. P. – Kongress in Brüssel ein Meilenstein auf dem Weg zur internationalen Etablierung des Tages der Briefmarke, wie einige französische Autoren schreiben?
  • Was waren Hans von Rudolphis Aufgaben bei der IPOSTA 1930 in Berlin?
  • Und: Wieder etwas mehr Informationen zur Biographie des Vaters  des Gedankens Tag der Briefmarke.

 

In umfangreichen dokumentarischen und Überblicks - Beiträgen werden die Festtage der Sammler und Philatelisten in einigen Regionen im zeithistorischen Kontext beschrieben. Das sind die behandelten Tage der Briefmarke:

 

 

Abgerundet wird das Heft mit Hinweisen auf die Dienstleistungen und Veröffentlichungen der Forschungsgemeinschaft.

 

Das Inhaltsverzeichnis der neuen Nummer der Zeitschrift „Der Bote“ vom März 2008:

 

 

                                                                                 

Einladung zur Jahreshauptversammlung                             3

Unterlagen zur Jahreshauptversammlung                           4

 

Informationen zum Tag der Briefmarke 2008                       7

 

Sammlerfragen

 

Warum 10. 1. 1946 auf den Cottbuser Lokalmarken?          9

Wo fand in Wien 1943 der Tag der Briefmarke statt?         10

 

Forschung – Kurzbeiträge

 

Der F.I.P. – Kongress in Brüssel 1935 und der TdB           13

Hans von Rudolphi und die IPOSTA in Berlin 1935             17

Vermischtes zu Hans von Rudolphi                                    19

 

Dokumentation

 

Der Tag der Briefmarke in München 1937 bis 1943            24

von Adolf Tögel und Dr. Horst Schmollinger                      

 

Aufsätze

 

Der Tag der Briefmarke in Aschaffenburg 1936 bis 2007   43

von Robert Amann

 

Der Tag der Briefmarke in Wiesbaden 1941                      58

von Dr. Horst Schmollinger

 

Informationen

 

Dienstleistungen der FG: Belege                                       64

 

Der Internet – Auftritt der FG                                            65

In der Loseblattsammlung: 1. TdB in Frankreich 1938      66

 

Loseblattsammlung                                                           67

Die Veröffentlichungen der FG Tag der Briefmarke            69

 

 

 

 

Bezugsadresse:

 

Claus Bellgardt, Hülsdonker Str. 40, 47441 Moers

02841  25641

mehr info(at)tag-der-briefmarke.org

 

 

 

Nach oben

Der BDPh - Verwaltungsrat macht Pause mit der Schützenscheibe: Motiv des Sonderpostwertzeichens zum Tag der Briefmarke 2008

 

Am 23. und 24. Februar 2008 hat der Verwaltungsrat des BDPh e. V. in Berlin getagt. In einer Pause besichtigten seine Mitglieder im Depot des Museums für Kommunikation Berlin (MKB) Schätze der Philatelie. Darunter auch die Schützenscheibe aus Ohrdruf (1835), mit der Ankunft des ersten Eilwagens in Ohrdruf am 2. Oktober 1834. Diese Schützenscheibe wird das Motiv des Sonderpostwertzeichens zum Tag der Briefmarke 2008 sein.

 

 

Von links nach rechts: Prof. Dr. Rüdiger Martienß, Philatelistenverband Norddeutschland e. V.; Ludwig Gambert, Landesverband Bayerischer Philatelisten - Vereine e.V.; Dr. Veit Didczuneit, Leiter der Sammlungen des MKB. (Foto: Frank Walter, Verband Berliner Philatelisten - Vereine e. V.)

Nach oben

BDPh: Übergabe der TdB - Marke am 3. Oktober 2008

 

Zur Übergabe des diesjährigen Sonderpostwertzeichens zum Tag der Briefmarke, das am 4. September 2008 erscheinen wird, teilt der BDPh auf Nachfrage mit:

 

"Die Präsentation und mehr Übergabe der Marke findet am 3.10. 2008 um 11 Uhr in der Max-Reger-Halle Weiden durch den Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Herrn Karl Diller, MdB, statt."

 

 

Nach oben

BDPh - Präsident Hartig zur Präsentation der TdB - Marke 2008

 

Nach einem Bericht der in Weiden in der Oberpfalz erscheinenden Tageszeitung "Der Neue Tag" vom 12. Februar 2008 soll BDPh - Präsident Hartig die Präsentation des in diesem Jahr am 4. September 2008 erscheinenden Sonderpostwertzeichens zum Tag der Briefmarke während des Philatelistentages in Weiden angekündigt haben. In der Zeitung heißt es:

 

"Dieter Hartig, Präsident des Bundes Deutscher Philatelisten (BDPh), kündigte für die dreitägige Veranstaltung die Präsentation des Sonderpostwertzeichens "Tag der Briefmarke 2008" durch Bundesfinanzstaatssekretär Karl Diller an."

 

 

 

Nach oben

Späte Ehrung 1943 für Hans von Rudolphi entdeckt: Hans - Wagner - Medaille 1938

 

Die Hans - Wagner - Medaille für Verdienste in der Briefmarkenkunde für das Jahr 1938 ist erst zum Tag der Briefmarke 1943 verliehen worden. Das Mitteilungsblatt Sammler - Woche der Gemeinschaft Deutscher Sammler e. V. berichtet dazu im 26. Jg., Nr. 3/4 vom 5. Februar 1943, S. 20:

 

" Die Auszeichnung für 1938 erhielt Major a. D. mehr Hans v. R u d o l p h i, Berlin, der vor zehn Jahren in einer Denkschrift die Anregung zum Tag der Briefmarke gab und der sich in langjähriger Arbeit, besonders auch als Herausgeber des Handbuches der Briefmarkenkunde große Verdienste um die Philatelie erwarb."

 

Nach oben

Die Einladung zum Philatelistentag nach Weiden 2008 ist ein Beleg zum Tag der Briefmarke

 

Am Ende des Bundestages und 108. Deutschen Philatelistentages in Wolfsburg vom 12. bis 14. September 2007 verteilte die Deutsche Post eine Ganzsache mit einer Automatenmarke zu 145 Cent. Sie enthält eine Klappkarte mit der Einladung nach Weiden, geschmückt mit dem Block zum Tag der Briefmarke 2007 - LZ 127, der mit einem Weidener Stempel der Sonderstempelstelle versehen ist. Das ist also ein Beleg zu unserem Sammelgebiet.

Nach oben

Österreichs Tag der Briefmarke 2008

 

Donnerstag, der 18. September 2008, ist der Tag der Briefmarke auf der Wiener Internationalen Postwertzeichen Ausstellung (WIPA) vom 18. - 21. 9. 2008.

 

Zur Website der WIPA 2008 geht es hier:

mehr http://www.wipa08.com/

Nach oben

Gedenkganzsache zum 109. Philatelistentag 2008 mit Wertstempel zum Tag der Briefmarke

 

Der Philatelie - Bereich der Deutschen Post AG hat gemeinsam mit dem Bund Deutscher Philatelisten e.V. die Herausgabe von Messebriefen und Gedenkganzsachen festgelegt. Darunter befindet sich auch eine Gedenkganzsache zum 109. Deutschen Philatelistentag vom 4. bis zum 5. Oktober 2008 in Weiden in der Oberpfalz. Sie wird einen Wertstempel von 55 Cent haben, und zwar mit dem Motiv der Marke "Tag der Briefmarke - Schätze der Philatelie", die am 4. September 2008 erscheinen wird. Der Ausgabetag der Ganzsache wird auch der 4. September 2008 sein. Darüber wird im Dienst "Philatelie Aktuell", Ausgabe 25 - 2007, S. 10, berichtet.

Nach oben

Liste der Veranstaltungen zur "Fête du Timbre" in Frankreich 2008 veröffentlicht

 

Das französische Philatelie - Magazin "Timbres magazine" hat auf seiner Internet - Seite eine Liste der 111 französischen Städte veröffentlicht, in denen die "Fête du Timbre" im Jahre 2008 gefeiert wird.

mehr http://www.timbresmag.com/contenu/Actualitephilatelique.htm

Auf dieser Seite kann neben dem Text "C'est la fête!" eine PDF - Datei geöffnet werden, die mit der folgenden Information beginnt:

 

"111 Städte, die die Briefmarke feiern.

 

Hier ist die Liste der 111 Städte, die am 1. und 2. März 2008 ein Fest der Briefmarke organisieren.

 

Der Ort der Veranstaltung wird so angezeigt: Departement, Stadt, Adresse.

Auf die Bezeichnung der veranstaltenden Organisation folgen die Angaben zu der Kontaktperson, bei der man die Karten und Umschläge bestellen kann.

Die Städte, die eine oder mehrere Lokalkarten herausgeben, sind mit einem * gekennzeichnet."

Nach oben

Frohe Weihnacht und ein gutes Neues Jahr

 

Der Vorstand der Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke e.V. wünscht allen Mitgliedern und den Freunden des Sammlungsgebietes ein frohes Weihnachtsfest. Und fürs Neue Jahr: Gesundheit und Wohlergehen vor allem und viel Freude und Spaß am Leben - und natürlich auch beim Sammeln und Forschen: auf welchem philatelistischen Gebiet auch immer.

Nach oben

Termin der Jahreshauptversammlung: 17. Mai 2008 in Cloppenburg

 

Die Jahreshauptversammlung der Forschungsgemeinschaft Tag der Briefmarke e.V. im BDPh e.V. im Jahre 2008 findet am 17. Mai 2008 in Cloppenburg statt, und zwar im Rahmen des dortigen Jahrestreffens vom 16. bis zum 18. Mai 2008. Die Organisation vor Ort hat dankenswerterweise unser SF Wolfgang Strenz übernommen.

Nach oben

Sonderpostwertzeichen zum Tag der Briefmarke erscheint am 4. September 2008

  

Nach der Veröffentlichung des Bundesministeriums der Finanzen über die "Sonderpostwertzeichen. Jahresvorschau 2008" erscheint eine Marke in der Serie "Tag der Briefmarke": Schätze der Philatelie am Donnerstag, dem 4. September 2008. Wie aus dem BMF weiter zu erfahren war, wird das Motiv der Marke wohl einer historischen Schützenscheibe mit einer Post - Darstellung entnommen werden. Wie üblich, wird das Motiv des Sonderpostwertzeichens erst sechs Wochen vor der Ausgabe feststehen; darauf verweist das Serviceteam Philatelie der Deutschen Post.

Nach oben

Zahlreiche Veranstaltungen zum Tag der Briefmarke für den 19. Oktober 2008 geplant

 

Nach dem Terminkalender des BDPh und den ersten Nachrichten aus seinen Landesverbänden scheint Sonntag, der 19. Oktober 2008, in Deutschland der zentrale Veranstaltungstag für die Feiern zum "Tag der Briefmarke" in diesem Jahr zu werden.

Nach oben

Postwertzeichen zum Tag der Briefmarke 2016

Zuschlagsmarke zum Tag der Briefmarke 2015

Quelle: Deutsche Post Philatelie
Quelle: Deutsche Post Philatelie

Sonderpostwertzeichen zum Tag der Briefmarke 2014

Das Marken-Motiv: Der Lindauer Bote

Lindauer Sonderstempel 27.9.2014

Quelle: Deutsche Post Philatelie

Cachet Lindau 27.9.2014

Sonderpostwertzeichen zum Tag der Briefmarke 2013

Entwurf: Harry Scheuner, Chemnitz

Sonderpostwertzeichen zum Tag der Briefmarke 2012

Entwurf: Annegret Ehmke, Eutin

Sonderpostwertzeichen zum Tag der Briefmarke 2011

Entwurf: Julia Warbanow, Berlin

Postplakat - Motiv des SPWZ zum Tag der Briefmarke 2010

Entwurf: Prof. Johannes Graf, Dortmund; Besitz: Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg

Eichstätt-Brief - Motiv der Marke zum Tag der Briefmarke 2009

Entwurf der Marke: Ursula Lautenschläger, Diplom-Grafikerin ADG, Berlin. Original des Briefes im Besitz des Archivs für Philatelie der Museumsstiftung Post und Telekommunikation.
Quelle: Deutsche Post Philatelie

 

Deutsche Post
Sonderpostwertzeichen
4. September 2008
Tag der Briefmarke 2008
Schätze der Philatelie
Schützenscheibe aus Ohrdruf 1835

Quelle: Philatelie Aktuell 15/2008

 

ESST Berlin

Quelle: Philatelie Aktuell 15/2008

 

ESST Bonn

Quelle: Philatelie Aktuell 15/2008

 

Messeganzsache: 109. Deutscher Philatelistentag, Weiden, Messebriefumschlag

Quelle: Philatelie Aktuell 15/2008

 

Erstverwendungsstempel Bonn

made by TRYFACTORY